Anzeige

Social Web zur Unterhaus-Abfuhr
Brexit macht das Netz ratlos

Wie geht es nach der klaren Absage des britischen Unterhauses an Theresa Mays Brexit-Abkommen mit der EU weiter? Diese Frage dominiert im Social Web.

Text: W&V Redaktion

16. Januar 2019

Anzeige

Überraschend kam das Nein des britischen Unterhauses zum Brexit-Abkommen mit der EU nicht. Die Gefahr eines ungeregelten Austritts Großbritannien bleibt bestehen. Und klar ist nach der Zweidrittel-Abfuhr für den Brexit-Plan von Premierministerin Theresa May am Dienstagabend nun – rein gar nichts.

So lautet auch der Tenor im Netz am Mittwochmorgen, der derzeit vor allem von Nachrichtenmedien und Analystenmeinungen zu den wirtschaftlichen Folgen geprägt ist. Auch viele deutsche Politiker melden sich zu Wort.

Für den Brexit läuft es derzeit nur bei Twitter gut – dort führt er wenige Stunden nach der Entscheidung die Trends an.

Anzeige