Anzeige

Meghan und Harry
Das Netz feiert das RoyalBaby

Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten ihr erstes Kind. Das Netz, noch ganz erschöpft von der #Bayernwahl2018, freut sich schon auf das #RoyalBaby. Und sucht auf Google nach dem Frühling.  

Text: W&V Redaktion

15. Oktober 2018

Wird es ein Junge oder Mädchen? Und wann ist überhaupt Frühling? Die Nachricht vom royalen Nachwuchs begeistert das Netz.
Anzeige

Die ersten Eilmeldungen trudelten ab 9.40 Uhr ein. Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, erwarten ihr erstes Kind. Das teilte der Kensington-Palast in London am Montag auf Twitter mit. Das Baby soll demnach im Frühjahr 2019 auf die Welt kommen. Die beiden seien "sehr erfreut", hieß es auf dem Twitter-Account des Palasts. Die Nachricht kommt nur rund fünf Monate nach ihrer Traumhochzeit in Windsor. 

Zuvor waren die beiden Royals zu ihrer ersten offiziellen Auslandsreise in Australien eingetroffen, die sie in den nächsten beiden Wochen auch nach Neuseeland sowie auf die Inselstaaten Fidschi und Tonga führen wird. Medien hatten schon zuvor gemutmaßt, Herzogin Meghan könnte schwanger sein. 

Netz feiert schon das #RoyalBaby 

Die Nachricht über ihren bevorstehenden Nachwuchs haben Prinz Harry und Herzogin Meghan erst einmal unkommentiert gelassen. Als sie veröffentlicht wurde, erholte sich das Paar gerade in der Residenz des britischen Generalgouverneurs Sir Peter Cosgrove vom 22-stündigen Flug mit Zwischenstopp in Singapur. Das Netz, noch ganz erschöpft von der #Bayernwahl2018, kommentiert umso euphorischer das  #RoyalBaby.

Eine Auswahl auf Twitter: 

Google, wann ist Frühling?

Die Ankündigung, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry ihr erstes Kind erwarten, sorgte nicht nur für weltweite Schlagzeilen, sondern auch für einen Ansturm auf die Internet-Suchmaschine Google, die mit Fragen bombardiert wurde. Kurios: "Wann ist Frühling?" ("When is spring?") soll am Montagvormittag eine der am häufigsten auf Englisch gestellten Fragen gewesen sein.

Doch stimmt das? Viele Nutzer wollten nach der Meldung aus London mehr über das royale Paar wissen - vor allem, wie alt Meghan sei und wann die beiden geheiratet hatten. Auf Platz zehn aller weltweit auf Englisch gegoogelten Fragen, nicht nur zu den beiden, stand tatsächlich die Frage "When is spring?", wie Google-Mitarbeiter auf Nachfrage mitteilten.

Bedeutet dies, dass viele Anhänger der Royals die Jahreszeiten nicht so genau kennen? Eher nicht. Es fällt auf, dass die meisten Fragen dieser Art in Australien und Neuseeland gestellt wurden. Auch in Südafrika gab es überdurchschnittlich häufig Frühlings-Fragen. Diese Commonwealth-Länder liegen auf der Südhalbkugel. Dort dürfte die Ankündigung des Kensington-Palasts bei einigen für Verwirrung gesorgt haben, denn in Australien, Neuseeland und auch Südafrika ist derzeit Frühling. Für die dortigen Fans des britischen Königshauses kommt das Baby also im Herbst zur Welt. (mit dpa)

Anzeige