Anzeige

Anzeige
Die neue Art zu arbeiten

Maßgeschneiderte Arbeitsflächen, smartes Design, neueste Technologien: WeWork bietet Unternehmen ihr Traumbüro und Zugang zur globalen Community.

Was ist ein Sponsored Post?

22. Januar 2019

Anzeige

Technologie, Digitalisierung, Fortschritt und Gründergeist verändern, wie wir arbeiten. Dabei gewinnt vor allem bei jüngeren Arbeitnehmern der Wunsch nach Flexibilität, Transparenz, Work-Life-Integration und Mitspracherecht immer mehr an Bedeutung. Allein in den letzten 20 Jahren hat sich die Art und Weise, wie wir miteinander arbeiten, durch diese Entwicklungen grundlegend gewandelt. Wir sind „always on“ und die Grenze zwischen Arbeits- und Freizeit verschwimmt zusehends. „Flexible Homeoffice-Regelungen und variable Kernarbeitszeiten, mit denen Mitarbeiter ihren Arbeitstag individueller strukturieren können oder ein Arbeitsplatz-Design, das Interaktion und Kommunikation noch stärker in den Fokus rückt: Den neuen Ansprüchen an die Arbeit – und damit zugleich auch an den Arbeitsplatz – sollten Unternehmen Rechnung tragen, wenn sie in Sachen Fachkräftegewinnung zukünftig die Nase vorn haben wollen”, fordert Wybo Wijnbergen, General Manager Northern Europe für WeWork.

WeWork ist ein globaler Anbieter von Bürolösungen, der seinen Mitgliedern ein weltweites Unternehmer-Netzwerk, Arbeitsräume und Business Services an über 400 Standorten bietet. Mit Hilfe von Gemeinschaft, Technologie und Design können Mitglieder sich hier austauschen, produktiv arbeiten und innovative Ideen schaffen. Die WeWork-Community besteht weltweit aus Unternehmen jeder Größe und Branche – von Freelancern und Start-ups über Think Tanks bis hin zu Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern.

Bei WeWork bekommen Mitglieder smartes Office-Design, fortschrittlichste Technologie und Business Services aus einer Hand, damit sie sich ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Davon profitieren alle, denn das richtige Arbeitsumfeld fördert nicht nur die Zusammenarbeit im Team und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Mission zu definieren sowie ihre Produktivität zu verbessern, sondern hilft auch bei der Rekrutierung und Bindung von Mitarbeitern.

„Die heranwachsende Generation ist selbstbewusst, wenn es um die Erwartungen an ihren Arbeitgeber und ihr Arbeitsumfeld geht. Ein erfüllender Job und ein inspirierendes Arbeitsumfeld werden oft höher geschätzt als ein Firmenwagen oder eine bekannte Unternehmensmarke. Die Möglichkeit, sich weiterzubilden und Wissen zu teilen, ist Vielen mehr wert als eine schnelle Karriereentwicklung”, erklärt Wijnbergen weiter.

In Deutschland ist WeWork bereits mit zehn Standorten vertreten. Erst Ende 2018 eröffnete ein neuer Community Space in der Europa Passage in Hamburg, im ersten Quartal 2019 kommt zudem ein weiterer in der Taunusanlage in Frankfurt dazu. In beiden Städten ist es für WeWork jeweils der zweite Sitz mit bis zu 2.300 Arbeitsplätzen. Insgesamt zählt das Unternehmen damit an die 12.000 Mitglieder in Deutschland. Für 2019 sind bereits acht weitere Standorte in Deutschland angekündigt.

Gut zu wissen: Innerhalb der WeWork-Community von über 400.000 Mitgliedern kann sich jeder über die WeWork-App vernetzen und je nach Bedarf Büros auf der ganzen Welt nutzen. Zusätzlich können WeWork-Mitglieder fast täglich Events besuchen, die auf ihr persönliches Wohl und ihre professionelle Weiterentwicklung ausgelegt sind – von Yoga-Sessions über Mandarin Sprachkurse bis hin zu Leadership-Seminaren oder Workshops zum Thema Accounting.

Anzeige

Jederzeit Top Informiert:

Die wichtigsten W&V-Nachrichten per Messenger oder