Anzeige

Social Media
Erster weltweiter Werbeauftritt von Snapchat

Der Instant-Messaging-Dienst Snapchat ist erstmals mit einer globalen Kampagne on air. Im Mittelpunkt des crossmedialen Auftritts: "Echte Freundschaften" - und wie diese über das soziale Netzwerk gepflegt werden.

Text: W&V Redaktion

30. Juli 2019

Mit seiner ersten globalen Kampagne feiert Snapchat die Bedeutung von echten Freundschaften.
Anzeige

Heute ist der Internationale Tag der Freundschaft der Vereinten Nationen. Snapchat nutzt diesen seit 2011 jährlich begangenen Gedenktag für den Start seiner ersten globalen Kampagne: "Real Friends" soll die Vielfalt von Freundschaften aufzeigen und dazu animieren, sich wieder bei den eigenen Freunden zu melden. Daher kommen in dem Werbeauftritt auch Menschen aus aller Welt zu Wort, die ihre ganz persönlichen Freundschaftsgeschichten erzählen.

Aus der Bundesrepublik sind - als eines von drei deutschen Paaren - beispielsweise Ulrike und Tina aus Chemnitz dabei: Die beiden DJanes sind WG-Mitbewohnerinnen und legen unter dem Namen "Tiner und Uley" gemeinsam in Clubs in ihrer Heimatstadt auf. Auf diese Weise werden insgesamt 37 Freundschaftspaare aus zwölf Ländern vorgestellt, darunter Australien, Brasilien, Frankreich, Deutschland, Indien, Japan, Großbritannien und den USA.

Auch drei deutsche Freundschaftspaare, darunter die DJanes Ulrike und Tina, erzählen ihre persönliche Freundschaftsgeschichte.

"Snapchat ist für echte Freunde, deshalb feiern wir ab heute die Freunde, die teilen, lachen, lieben und sich über unsere Plattform miteinander verbinden", sagt Kenny Mitchell. Der Snap-CMO spielt damit auch auf die Ergebnisse des aktuellen "Friendship Reports" von Snapchat an, der untersucht, wie Freunde auf der ganzen Welt und über Generationen hinweg interagieren und bei dem der Instant-Messaging-Dienst im Vergleich zu den Konkurrenten Facebook und Instagram am besten wegkommt: Demnach haben Snapchat-User weltweit die höchste Anzahl von "besten Freunden" und "engen Freunden" und die wenigsten "Bekannte". Facebook-Nutzer dagegen verbuchen die geringste Anzahl an "besten Freunden" und Instagram-User haben die meisten "Bekannten".

Und so konnte Snapchat es sich auch nicht verkneifen, mit der Kampagne auch auf Instagram präsent zu sein: Einen Tag vor dem offiziellen Kampagnenstart haben zahlreiche kooperierende Influencer die beliebten Hashtags #realfriends und #friendshipquotes verwendet. Klickten User darauf, gelangten sie zu den Posts mit Snapchats Botschaft der Freundschaft.

Eine Teaser-Kampagne kündigte schon ab Mitte Juli den globalen Snapchat-Auftritt an.

Bereits ab dem 15. Juli hatte eine Teaser-Kampagne mit Zitaten berühmter Persönlichkeiten über Freundschaft auf Out-of-Home, in Printmedien sowie in Musik-Streaming-Plattformen wie Spotify, Pandora, JioSaavn und Gaana den groß angelegten Werbeauftritt angekündigt. Mit dem heutigen Tag ist "Real Friends" in Ländern wie den USA, Indien und Australien in verschiedenen Medien wie Kino, Hörfunk, Print und digitalen Kanälen zu sehen, bevor sie im Spätsommer und Herbst auf die europäischen Märkte inklusive Deutschland ausgeweitet wird.

Anzeige