Anzeige

Innovationskonferenz
Evan Spiegel und Ursula von der Leyen bei der DLD

Die nächste vom Burda-Verlag veranstaltet DLD spart nicht mit Prominenz: Neben internationalen Tech-Größen wie Snapchat-Gründer Evan Spiegel werden auch Politiker wie EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen erwartet.

Text: W&V Redaktion

4. Dezember 2019

Die DLD 2020 steht unter dem Motto "What are you adding?"
Anzeige

Anfang nächsten Jahres wird wieder reichlich Prominenz aus Industrie und Politik in München erwartet: Wenn Mitte Januar 2020 die Digital Live Design (DLD) wieder ihre Pforten öffnet, sind unter anderen auch Snapchat-Gründer Evan Spiegel, EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen sowie der Friedensnobelpreisträger und Erfinder der Mikrokredite Muhammad Yunus mit dabei.

Denn so vielfältig die Gäste der Hubert-Burda-Media-Veranstaltung sind, so breit gefasst ist auch das diesjährige Motto der Innovationskonferenz: "What are you adding?", also "Was bringst du ein?". Die digitalisierte und globalisierte Welt biete große Chancen, bringe aber auch gewaltige Herausforderungen, erklärt DLD-Gründerin Steffi Czerny, die W&V zu den 100 zukunftsweisenden Köpfen der Branche zählt. "Ich bin überzeugt, dass jeder von uns die Aufgabe und Möglichkeit hat, sich aktiv einzubringen – im Business, durch gesellschaftliches, wissenschaftliches oder politisches Engagement, aber auch im persönlichen Leben."

Weitere namhafte Speaker sind die Paartherapeutin Esther Perel und Facebook-Kommunikationschef Nick Clegg. Zudem haben sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, der Multimedia-Künstler Alex Israel, Kurator Hans Ulrich Obrist sowie Tech-Futurist und Autor Jamie Metzl auf der DLD angekündigt.

Auch die Riege deutscher DAX-Unternehmen ist auf der Innovationskonferenz vertreten, unter anderem mit Telekom-CEO Tim Höttges, dem Siemens-Aufsichtsratsvorsitzenden Jim Snabe und Merck-CEO Stefan Oschmann bei DLD Munich vertreten. Außerdem werden Telefónica Germany-Chef Markus Haas, Otto-Group-Vorstand Alexander Birken und Axel Stepken, CEO von TÜV Süd, zu Gast sein.

Die jährlich vom Medienkonzern Burda veranstaltete DLD will eine Brücke zwischen Technologie, Wirtschaft und Kultur schlagen. Die nächste Konferenz findet vom 18. bis 20. Januar 2020 in der Alten Kongresshalle auf der Münchner Schwanthalerhöhe statt.

Alle 100 Köpfe der W&V finden Sie hier: Es sind Menschen, die wichtige Weichen gestellt und mutige Entscheidungen getroffen haben, von denen wir auch in Zukunft noch viel erwarten dürfen.

Anzeige