Anzeige

Rechtsstreit mit dem Fiskus
Facebook zahlt 100 Millionen Euro Steuern an Italien

Wie lukrativ eine Digitalsteuer, wie sie in Europa derzeit heiß diskutiert wird, für den Fiskus sein kann, zeigt das Beispiel von Italien.

Text: Anonymous User

23. November 2018

Anzeige

Nach Amazon, Google und Apple muss jetzt auch Facebook beim italienischen Fiskus blechen.

Wie unter anderem der Spiegel berichtet, zahlt das Unternehmen für den Zeitraum zwischen 2010 und 2016 mehr als 100 Millionen Euro nach, um den Rechtsstreit bezüglich der Steueruntersuchung durch die Finanzaufsicht zu beenden.

Mit der Summe kommt Facebook günstig davon. Apple akzeptierte im Dezember 2015 eine Nachzahlung von 300 Millionen Euro und Google erklärte sich im Mai 2017 bereit, 306 Millionen Euro für den Zeitraum von 2009 bis 2013 nachzubezahlen. Amazon überwies ebenfalls 100 Millionen Euro an den italienischen Staat.

Anzeige