Anzeige

#DuHastMeinWort
Fernsehlotterie spendet einen Euro für jeden Post

Die Deutsche Fernsehlotterie nutzt die Plattform der About You Awards, um Influencer und Follower für eine soziale Challenge mit dem Hashtag #DuHastMeinWort auf Social Media zu gewinnen. 

Text: W&V Redaktion

12. April 2019

Die Deutsche Fernsehlotterie ruft Influencer auf, ihre Reichweite für die soziale Aktion #DuHastMeinWort zu nutzen.
Anzeige

Cybermobbing, Demenz, Empowerment, Klimaschutz - Themen, über die viel gesprochen, aber für die immer noch zu wenig getan wird. Deswegen will die Deutsche Fernsehlotterie im Rahmen einer Kampagne eine Social-Media-Challenge starten, bei der Influencer und ihre Follower ein persönliches Versprechen zu einem sozialen Problem abgeben sollen.

Ein Euro für jeden Post

Dafür hat die Fernsehlotterie den Hastag #DuHastMeinWort kreiert. Für jedes auf Instagram, Twitter oder der Website Du-hast-mein-Wort.de abgegebene Versprechen mit diesem Hashtag will sie einen Euro für ein soziales Projekt spenden. Die Kampagne startet am 18. April auf den About You Awards, mit denen sie eine Partnerschaft eingegangen ist.

Dort ruft sie die Influencer auf, ihre Reichweite für soziale Themen einzusetzen und an der Aktion teilzunehmen. Außerdem will sie vor Ort mit Fakten auf Tafeln jeden einzelnen darauf hinweisen, wie stark - statistisch gesehen - selbst die eigene Community von Cybermobbing, Armut oder Demenz direkt oder familiär betroffen ist.

Das #DuHastMeinWort-Spendenbarometer

Auf du-hast-mein-wort.de zeigt ein Spendenbarometer den Stand des gesammelten Geldes an. Die Endsumme geht zu gleichen Teilen an drei Projekte:

  • Das M steht für Mut: Die Organisation setzt sich an Schulen gegen Mobbing ein und will Mobbingopfern mehr Selbstvertrauen geben.
  • Lebensdurst-ich erfüllt jungen, lebensbedrohlich erkrankten Erwachsenen Herzenswünsche und will ihnen so dabei helfen, den Lebenswillen nicht zu verlieren.
  • Die Stinknormalen Superhelden organisieren als Superhelden verkleidet Müllsammelaktionen und sensibilisieren Kinder und Jugendliche für das Thema Umweltschutz.

Die Soziallotterie arbeitete bereits öfters mit Influencern zusammen. Unter anderem mit Lena und Leonie von Considercologne, Simon Unge von Ungespielt und Felix Michels von Tomatolix. Mit #Wasozial betreibt sie einen eigenen Podcast mit Rocket Beans TV.

Blood Actvertising aus Hamburg hat die Kampagne konzipiert. Die digitale Umsetzung stammt von Quäntchen + Glück aus Darmstadt.

Anzeige