Anzeige

Vermarktungskonzept
Google plant eigenen stationären Shop

Ähnlich wie Apple und Microsoft drängt nun Google mit seinen Entertainment-Produkten in den Einzelhandel. Chicago ist offenbar die erste Station.

Text: W&V Redaktion

20. August 2018

In den Läden könnte vor allem die Home-Palette vertrieben werden.
Anzeige

Google macht offenbar einen neuen Anlauf, einen eigenen Einkaufsladen zu eröffnen. Der Internet-Konzern wolle dafür eine Fläche von rund 1300 Quadratmetern in Chicago anmieten, berichteten die "Chicago Tribune" und "Crain's Chicago Business" unter Berufung auf informierte Personen. Über Googles Pläne für einen Laden war bereits mehrfach spekuliert worden, unter anderem soll vor einigen Jahren ein Geschäft in New York in Vorbereitung gewesen sein.

Für Konkurrenten wie Apple oder Microsoft sind eigene Läden ein wichtiges Element der Marketing-Strategie für ihre Geräte und die Kundenbindung. Google verstärkte zuletzt seine Hardware-Aktivitäten unter anderem mit einer breiteren Produktpalette der "Home"-Lautsprecher mit dem hauseigenen Sprachassistenten an Bord.

W&V-Redaktion/dpa

Anzeige