Anzeige

Offener Brief
Google und Facebook: Warum Modomoto-Gründerin Powalla die Nase voll hat

Die "Mutter des Curated Shopping" hierzulande macht ihrem Ärger Luft. In einem offenen Brief wirft Corinna Powalla Facebook und Google vor: "Ihr seid die schlimmsten Preistreiber der Welt".

Text: W&V Redaktion

6. September 2018

Modomoto-Gründerin Corinna Powalla strebt nach mehr Unabhängigkeit von Google und Facebook.
Anzeige

In einem offenen Brief an Facebook und Google beklagt Modomoto-Gründerin Corinna Powalla eine "Duopolisierung des Werbemarkts".

Den Online-Shops bleibe langsam die Luft weg: "Wir alle in der Internet-Modebranche geben heute oft dreistellige Beträge fürs Marketing aus, um einen einzigen neuen Kunden zu gewinnen - in der stillen Hoffnung, mit diesem nach zwei, drei Bestellungen auch mal Geld zu verdienen."

Sie lasse sich das nicht mehr bieten. Um sich von den Internetgiganten weitgehend unabhängig zu machen, habe sie nun den Curated-Shopping-Club "Box40" gegründet.

Der offene Brief im Wortlaut

Liebes Facebook, liebes Google!

Ich nenne auch immer noch "lieb", weil ihr lange meine Vorbilder wart. Ihr habt gezeigt, wie man mit brillanten Ideen, Mut und motivierten Mitarbeitern die Welt erobern kann. 

So wie ihr wollte ich immer sein und ein bisschen habe ich das auch geschafft. Ihr seid noch immer meine Helden. Aber langsam reicht's. 

Ich bin Corinna und habe vor 7 Jahren eine neue Art des Modeversands gegründet. Bei mir braucht man sich zum Probieren nicht in viel zu enge Umkleidekabinen zwängen, ich verschicke individuelle Outfits direkt nach Hause. Sorgfältig von meinen 70 Stylisten auf den Geschmack der Kunden abgestimmt. 

Es funktioniert. Das beweisen die Zahlen und Hunderte dankbare Briefe. Aber es wird immer schwerer, neue Kunden zu finden. Wegen euch. Weil ihr immer teurer werdet und den Werbemarkt duopolisiert. 

Wir alle in der Internet-Modebranche geben heute oft dreistellige Beträge fürs Marketing aus, um einen einzigen neuen Kunden zu gewinnen, in der stillen Hoffnung mit diesem nach zwei, drei Bestellungen auch mal Geld zu verdienen. Das ganze schöne Werbegeld landet hauptsächlich bei euch, weil ihr quasi alle Kanäle beherrscht. 

Den Onlineshops bleibt langsam die Luft weg. Außer  sie sind wie Amazon groß genug und brauchen euch nicht mehr.  Aber das sind nur die wenigsten.

Einige meiner Kollegen liegen finanziell bereits auf der Intensivstation deshalb. Ihr seid die schlimmsten Preistreiber der Welt!

Ich lasse mir das nicht mehr bieten. 

Ja, das ist leicht gesagt. Aber ich handle auch. Vorgestern ging mein neuer Outfit-Service BOX40 online. Eine Art BahnCard für Mode, die weitgehend ohne euch auskommen wird. Wo die HUGO-BOSS-HOSE und alle anderen Markenklamotten aus aktuellen Kollektionen immer mindestens 40% günstiger sind, weil wir kein Geld mehr an euch abdrücken müssen, sondern das Geld zu 100% in unsere Kunden investieren. Dieses Geld ist bei meinen Mitgliedern besser aufgehoben als bei euch. Da bin ich sicher.

Mindestens 40% Rabatt über das ganze Jahr auf alle Outfit-Boxen! Also nicht nur zum Schlussverkauf. Man muss nur Mitglied bei BOX40 werden - für 119 € im Jahr. Das macht uns unabhängig von euch und beschert meinen Kunden riesige Einsparungen, meist schon mit der ersten Box.

Ich glaube, es kann gelingen sich von euch freizumachen. Nicht nur uns!  Ich halte euch auf dem Laufenden. 

Eure Corinna

Anzeige