Anzeige

Neues Video-Format
Ikea-Mitarbeiter geben Wohn-Tipps auf Youtube

Ikea geht mit einem neuen Format auf Youtube online: Im Mittelpunkt stehen die eigenen Mitarbeiter, ihre Wohnideen und Einrichtungstipps. 

Text: W&V Redaktion

6. März 2019

Die beiden Ikea Interior Designer Michael und Konrad moderieren die erste Folge.
Anzeige

Mit dem Video-Format "Ikea Tipps & Tricks" geht das schwedische Möbelhaus ab sofort jeden Dienstag online. Nach der erfolgreichen ersten YouTube-Challenge vor zwei Jahren, setzt Ikea nun auf eine langfristige Content-Strategie auf der Video-Plattform. In den Hauptrollen: die eigenen Mitarbeiter, welche mit den Zuschauern jede Woche neue Wohnideen und Einrichtungstipps teilen. Entwickelt und produziert wird das Format von der Online-Video-Kreativagentur Brandboost by Divimove (RTL Group) in Zusammenarbeit mit Sapient Razorfish.

Eingebunden wird der Content auf externen wie auch eigenen Plattformen von Ikea Deutschland. "Wie groß muss ein Teppich sein, um optimale Proportionen im Raum darzustellen?" oder "Welche Beleuchtung ist passend für den Essbereich?" – Antworten auf diese Fragen und Hilfestellungen bei täglichen Herausforderungen im Wohnalltag sollen die kurzen Videos liefern. Produziert werden die Inhalte in Einrichtungshäusern von Ikea.

Youtube als "Problemlöser bei alltäglichen Herausforderungen"

"Nach Gesprächen mit unseren Kollegen aus den Bereichen Kundenservice, Beratung und Social Media wissen wir, was unsere Kunden bewegt. Nun möchten wir als Einrichtungsexperte mit kreativen Ideen und Inspiration unser Know-How auch auf Youtube mit unseren Usern teilen. Um unserer Leidenschaft für modernes Wohnen, Design und Einrichtung ein authentisches Gesicht zu verleihen, setzen wir bei unserem Youtube-Format auf unsere eigenen Mitarbeiter", erklärt Annette Wolfstein, Social Media Managerin bei Ikea Deutschland.

"Youtube ist nicht nur Unterhaltungsplattform, sondern auch Inspirationsquelle und Problemlöser bei alltäglichen Herausforderungen in den eigenen vier Wänden. Für eine Marke wie Ikea bietet dieses Nutzerverhalten ein großartiges Potenzial, um neue Kundengruppen zu erreichen und eigene Communities aufzubauen. Entscheidend sind dabei knackige Inhalte, die echten Mehrwert schaffen sowie zum Markenkern und dem Interesse der Zielgruppe passen", so Roman Lunar, Senior Manager Business Development bei Brandboost by Divimove.

Hier geht es zur ersten Episode:

Anzeige