Anzeige

Influencer Marketing
Indahash startet automatisierte Snapchat-Kampagnen

Die Influencer-Plattform Indahash will in Deutschland kräftig wachsen. Dabei soll ein neues Tool für Snapchat helfen.

Text: W&V Redaktion

7. Dezember 2016

Martin Wroblewski ist Chief Strategy Officer und Head of DACH von Indahash
Anzeige

Im Trendsegment Influencer Marketing geraten zunehmend auch die Mikro-Influencer in den Blick. Diejenigen, die zwar nicht Millionen von Followern haben, dafür aber die Ansprache spitzer, eher homogener Zielgruppen ermöglichen. Ein Anbieter in diesem Feld ist das in Polen gegründete Startup Indahash. Das Deutschlandgeschäft baut seit ein paar Monaten Martin Wroblewski auf, der zuvor Head of New Business Development bei Divimove war.

Beim Wachstum dürfte die Ergänzung um Snapchat sehr hilfreich sein. Die Plattform, die Marken und Mikro-Influencer (User mit zwischen 1.000 und 100.000 Followern) zusammenbringt, hat nun auch eine automatisierte Lösung für Snapchat vorgestellt. Die Live-Kampagnen sind in 14 Ländern, darunter Deutschland, Großbritannien und Polen, verfügbar. Die Logik folgt einem typischen Marktplatz: Wie bei Indahashs Hauptkanal Instagram auch können Marken Kampagnen oder Aufgaben erstellen, auf die sich Influencer bewerben.

Zu den Kunden zählen unter anderem bereits Milka, McDonald's und die Deutsche Bahn. In der DACH-Region sind rund 25.000 Influencer bei Indahash registriert.

Anzeige