Anzeige

Kreation des Tages
KFC bastelt sich einen Influencer

Wenn Colonel Sanders, Werbeikone von Kentucky Fried Chicken, ein Instagrammer wäre, dann sähe er so aus.

Text: W&V Redaktion

11. April 2019

Instagram-Kunst von Kentucky Fried Chicken: Die Motive mit dem jungen Sanders sind so angeordnet, dass sie gemeinsam ein Bild ergeben.
Anzeige

Er posiert mit einem Model am Strand. Sexy mit halb geöffnetem Hemd und Tätowierung auf dem Waschbrettbauch. Hingebungsvoll auf dem Pferderücken. Oder ernst in der Küche mit Gemüse. Colonel Sanders, Markenzeichen von Kentucky Fried Chicken (KFC), hat ganz offenbar eine Verjüngungskur hinter sich. 

Für ihre Instagram-Kampagne hat die Fastfoodkette KFC am Computer einen jungen, hippen Influencer-Colonel gebastelt. Der präsentiert sich heiß, zeitgemäß, natürlich in Posen, wie sie zu Instagram gehören. Und mit den modernen Botschaften dazu. In Besprechungen mit seinem Team ist natürlich alles super, tolle Leute, super Partner (wie das Erfrischungsgetränk Dr Pepper). Sanders jr. fühlt sich der Natur innig verbunden, liebt es, selbst zu kochen ("Ich mag zwar ein Restaurant-Mogul und ein weltweites Vorbild sein, aber ich bin immer noch ein Kind, das es liebt, in der Küche zu stehen. #secretrecipeforsuccess"), und rät: "Mach dein Ding."

Colonel Sanders ist zum Influencer gemorpht.

Für 22. April kündigt KFC an, dass der junge Sanders weitere Aufgaben bekommt: Er soll KFC-Partnerschaften bewerben, etwa mit Old Spice und Turbo Tax. Praktisch: Ebenso wie KFC arbeiten die beiden mit der Kreativagentur Wieden + Kennedy zusammen.

Anzeige