Anzeige

Xhamster-Aktion
Kostenlose Pornos während US-Shutdown

Wenig Geld und viel freie Zeit? Das erleben gerade die Angestellten der US-Regierung. Deswegen macht ihnen die Porno-Website Xhamster ein einmaliges Angebot.

Text: W&V Redaktion

21. Januar 2019

Freie Pornos für Regierungsmitarbeiter.
Anzeige

Der Haushaltsstreit in den USA dauert schon mehrere Wochen und seitdem sind etwa 800.000 Bundesangestellte ohne Lohn. Das Porno-Portal xHamster.com, hat ein besonderes Angebot für sie: Alle Angestellten des Bundes erhalten kostenlosen Zugang zum Premium-Angebot.

"Die Regierungsangestellten müssen sich derzeit genug Sorgen um Geld für Miete und Essen machen, da sollen sie nicht auch noch für erotische Inhalte bezahlen", erklärt Alex Hawkins, Vice President Marketing bei Xhamster.

Zur Freischaltung wenden sich die US-Bundesangestellten einfach an den Support und belegen ihre Tätigkeit entweder über eine Regierungs-Mail oder mit einem Bild des gültigen Regierungsausweises. "Die Mitarbeiter haben gerade viel Zeit und warum sollten sie diese nicht bei Xhamster verbringen. Außerdem ist erwiesen, dass Erotikvideos nicht nur unterhaltsam sind, sondern auch zum Stressabbau beitragen und das Wohlbefinden steigern", so Hawkins weiter.

Die Daten der Bundesangestellten werden übrigens nicht aufgezeichnet, sondern die Nutzer erhalten nach erfolgreichem Nachweis einen zeitlich limitierten Premium-Zugang.

Xhamster wurde 2007 gegründet und sitzt auf Zypern. Es ist die weltweit größte Amateur-Erotik-Seite mit über 30 Millionen Nutzern pro Tag.

Anzeige