Anzeige

Social Media Marketing
Lush UK schließt Brand-Channels auf sozialen Kanälen

"Wir sind es leid, gegen Algorithmen zu kämpfen." Mit diesen Worten kündigt die Kosmetik-Brand Lush den Anfang vom Ende ihrer Brand-Aktivitäten in sozialen Kanälen an.

Text: Anonymous User

11. April 2019

Anzeige

Die Kosmetik-Brand Lush will einige ihrer sozialen Kanäle in Großbritannien einstampfen. Dazu zählen Lush UK, Lush Kitchen, Lush Times, Lush Life, Soapbox und Gorilla auf Facebook, Twitter und Instagram. "Die sozialen Medien machen es uns immer schwerer und schwerer, miteinander direkt zu kommunizieren", zitiert Campaign live aus einem Statement. "Wir sind es leid, gegen Algorithmen zu kämpfen und wollen nicht dafür zahlen, in eurem Newsfeed zu erscheinen."

Ganz gestrichen sind die Social-Media-Aktivitäten allerdings nicht aus der Media-Planung. Die neue Strategie sieht vor, dass künftig verstärkt Lush-Mitarbeiter das Unternehmen in eigenen Auftritten nach außen repräsentieren. "Das ist kein Ersatz für die Brand-Channels, aber eine Chance für unsere Kunden, mit Mitarbeitern von Lush in verschiedenen Kategorien in Kontakt zu kommen", so die Aussage.

Anzeige