Anzeige

Marken-Redesign
Mozilla stellt neue Firefox-Logos zur Debatte

Firefox bekommt neue Browser-Typen und Apps, die Onlinern beim Surfen helfen sollen. Das Fuchs-Logo mit dem brennenden Schwanz werde allein der umfassenden Produktfamilie nicht gerecht.

Text: W&V Redaktion

31. Juli 2018

In der Mitte das aktuelle Firefox-Logo - nun kommen so viele Produkte dazu, dass es zwei Design-Systeme gibt, zu denen sich die Community äußern soll.
Anzeige

Das Browser-Logo mit dem stilisierten Fuchs, der mit brennendem Schwanz eine blaue Weltkugel umspannt, ist den meisten Onlinern als Symbol von Firefox bekannt. Was für die Stärke des Markenlogos spricht, das das Entwicklerprojekt Mozilla hier etabliert hat.

Allerdings hat sich die Internetnutzung massiv weiterentwickelt. Dem will Firefox nun besser gerecht werden: Dafür werden neue Produkte entwickelt, neue Browsertypen, Apps und Dienste, die zum Beispiel dabei helfen, Screenshots zu machen, Dateien zu teilen oder Sprachsteuerung und Virtual Reality einzusetzen. Und damit reiche, so teilen es Mozillas CD Tim Murray und Madhava Enros, Senior Director von Firefox User Experience im Blog mit, dieses Fuchs-Logo allein nicht mehr aus, um wirklich die komplette Produktfamilie angemessen darzustellen.

Darum haben sich die Designer zwei komplett neue Designfamilien (oben, links und rechts) überlegt. Und über die stimmt zwar die Firefox-Gemeinde nicht ab, wird aber gebeten, ihre Meinung zu den konkurrierenden Entwürfen zu äußern. Entschieden wird am Ende bei Mozilla. Bis dahin werden die Entwürfe aber stetig weiterentwickelt. So war der damals bereits "Open Design"-Prozess gelaufen, als die Entwickler zum zum Jahreswechsel 2017 ein neues Logo für Mozilla entwarfen.

Die Markenarchitektur für beide Systeme sieht vier Stufen vor. Oben steht der neue Logo-Vorschlag für die Hauptmarke, die unter anderem im Marketing oder in App-Stores zu sehen sein wird, darunter folgen die Produktlinien. Die Produkt-Icons sollen die besonderen Funktionen und Leistungen der Browser-Typen und Apps symbolisieren und sie mit der Dachmarke verknüpfen.

Dem Fuchs bleibt die Marke aber treu - wäre auch fahrlässig, dieses gerlente Logo komplett über Bord zu werfen.

Anzeige