Anzeige

Pinnwände
Neue Pinterest-Features für die Gruppenarbeit

Über Emojis können Pinner schneller als vorher ihren Senf dazu geben. Damit will die Plattform Pinterest die Zusammenarbeit von Gruppen erleichtern.

Text: W&V Redaktion

20. September 2019

Applaus! Mit Emojis sollen Pinner besser in Gruppen zusammenarbeiten.
Anzeige

Beifall zollen, Ideen würdigen: Mit Emojis will Pinterest seinen Usern die Zusammenarbeit in Gruppen erleichtern. Dazu zählen auch Funktionen wie Pins nach Favoriten zu sortieren und direkt mit den Mitgliedern auf der Pinnwand zu kommunizieren. 

Die neuen Features sollen Kreativschaffende wie Architekten, Interiordesigner oder Stylisten dabei helfen gemeinsame Ideen und Projekte über die Gruppen-Pinnwände der visuellen Suchmaschine noch einfacher umzusetzen. Laut Pinterest werden bisher 98 Prozent aller Gruppen-Pinnwände von fünf oder weniger Mitwirkenden genutzt, zu zweit teilen sich 77 Prozent ein gemeinsames Board.

Zu den Reaktions-Emojis zählen etwa ein Herz, klatschende Hände, eine Glühbirne und ein Fragezeichen. Bei der Einrichtung einer neuen Küche lässt sich so schnell der Favorit auf der Pinnwand küren. Die Sortierfunktion soll wiederum auf Basis der Reaktionen die beliebtesten Ideen ordnen. Auch nach Nutzern kann gefiltert werden - samt ihren Ideen und den jeweiligen Daten der hinzugefügten Pins.

In den nächsten Wochen startet Pinterest außerdem weitere Funktionen, mit denen die Mitglieder direkt über die Gruppen-Pinnwand kommunizieren und so Gedanken zu dem jeweiligen Pin oder Projekt an einem Ort sammeln können.

W&V gibt's jetzt übrigens auch bei Pinterest - mit vielen Themen und Infos rund ums Marketing!

Anzeige