Anzeige

Ad-Tech
Oath führt Adtech-Lösungen auf Oath Ad zusammen

Weil es für Werbungtreibende zu komplex war, ihre Kampagnen über drei verschiedene Adtech-Lösungen zu buchen, führt Oath seine Angebote auf einer Plattform zusammen.

Text: Anonymous User

10. September 2018

Anzeige

Die Verizon-Tochter Oath, die im vergangenen Jahr aus der Fusion von Yahoo und AOL entstand, hat ihre Adtech-Lösungen BrightRoll, One by AOL und Yahoo Gemini unter der "Oath Ad"-Plattform vereint. Der Schritt sei mehr als nur "ein schnelles Zusammenschaufeln und Umbenennen und darauf Hoffen, dass der Markt das akzeptiert", zitiert The Drum  Stuart Flint, Vice President EMEA bei Oath.

Bisher seien die Adtech-Angebote von Oath zu komplex gewesen. Werbungtreibende hätten sich immer gefragt, wie sie was buchen könnten und eine vereinfachte Lösung angemahnt. Die neue Oath Ad biete Verbindungen zu über 40 weltweiten Ad-Exchange-Plattformen und Zugang zu Werbeinventar von AOL, Yahoo, MSN und den anderen von Oath betriebenen Plattformen. Zusätzlich zu Display-Werbung in Video-Inventar können Werbungtreibende ab sofort auch native und vernetzte TV-Kampagnen über die DSPs buchen. 

Anzeige