Anzeige

Social Media Marketing
So trommelt Gucci auf Weibo für seinen neuen Concept Store in China

China hat die USA als Land der unbegrenzten Möglichkeiten überholt. Und für Marketer ergeben sich unbegrenzte Reichweiten - wie eine Gucci-Aktion auf Weibo zeigt.

Text: Anonymous User

27. September 2019

Gucci umwirbt die Chinesen.
Anzeige

Am 6. November eröffnet die Luxusmodemarke Gucci in Chinas Hauptstadt Peking einen neuen Concept Store. Um dies zu bewerben, streamten die Italiener am 22. September ihre Modeschau für die Frühjahrskollektion 2020 aus Mailand auf die chinesische Plattform Weibo. Die Reichweite kann sich laut WWD.com sehen lassen: 16 Millionen Zuschauer verfolgten die Live-Show. Bis heute generierte der Clip 22 Millionen Views. 179.000 Zuschauer posteten Live-Kommentare. 421.000 Nutzer vergaben ein Like. 

Gucci sieht in China großes Potenzial. Am 16. September eröffnete ein Laden in Shanghai. In Kürze soll die eigene Makeup-Marke in China an den Start gehen. Die läuft auch in anderen Teilen der Welt bereits gut. Allein im ersten Monat nach dem Launch wurden eine Million Lippenstifte verkauft. Dieser wurde zunächst ausschließlich online angeboten und kam dann in New York und anderen ausgewählten Läden in die Verkaufsregale. Angeheizt wurde der Will-Haben-Effekt durch eine große Digitalkampagne.

In Sachen Social-Media-Marketing hat Gucci ohnehin den Bogen raus. Mit 36,9 Millionen Followern allein auf Instagram sind die Italiener die beliebteste Modemarke auf der Plattform - und überholten den bisherigen Sieger der Herzen, Chanel.

Anzeige