Anzeige

Datenschutz
Tim Cook lobt die DSGVO

Lobende Worte haben die Verantwortlichen für die EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO bislang eher selten gehört. Jetzt kommen sie von sehr prominenter Stelle aus den USA.

Text: Anonymous User

25. Oktober 2018

Anzeige

Während deutsche Unternehmen noch immer unter der Bürde der DSGVO stöhnen, will Apple-Chef Tim Cook ein ähnliches Gesetz für die USA und sogar die ganze Welt. Seiner Meinung nach müsse Unternehmen per Gesetz vorgeschrieben werden, so wenig Daten wie möglich zu sammeln, Internet-Nutzer über den Umfang und der Zweck der Datenerhebung zu informieren und anzuerkennen, dass die Daten den Nutzern gehörten. "Wir bei Apple glauben daran, dass Datenschutz ein grundlegendes Menschenrecht ist", so Cook auf der "40. Internationalen Konferenz der Datenschutzbeauftragten" in Brüssel. Zudem warnte der Apple-Chef vor dem politischen Missbrauch von Daten und den Auswüchsen des kommerziellen Datenhandels. Das sei Überwachung und diene nur dazu, die Unternehmen zu bereichern, die die Daten sammeln.

Anzeige