Anzeige

Scholz & Friends und IWC
Uhrmacher-Legende stellt Smart Watch auf den Prüfstand

Scholz & Friends und IWC wollen zeigen, dass "smart" nicht unbedingt "digital" bedeutet und schicken Uhrmacherlegende Kurt Klaus in einen Smartwatch-Store.

Text: W&V Redaktion

25. November 2019

Für Uhrenfans ist er eine Legende: Der IWC-Uhrenmacher Kurt Klaus.
Anzeige

Für Uhrenfans ist er eine Legende: Der IWC-Uhrenmacher Kurt Klaus. Der von ihm entwickelte "Ewige Kalender" gilt als eine der anspruchsvollsten Konstruktionen der Uhrmacherkunst.

Anlässlich der aktuellen Online-Kampagne für den Schweizer Luxusuhrenhersteller IWC Schaffhausen schickt die Agentur Scholz & Friends den 85-jährigen Uhrmacher nun zum ersten Mal in einen Smartwatch-Store, wo er sich die sogenannten "Smartwatsches" einmal genauer ansieht, und deren "Smartness" anzweifelt. Dabei werden Features wie der Update-Zyklus, Batterie-Laufzeit und Nutzerfreundlichkeit in insgesamt drei Spots thematisiert.

"Mit dieser Kampagne wollen wir uns gerade an technikbegeisterte Menschen richten und aufzeigen, dass die Smartness der rein mechanischen IWC Portugieser Perpetual Calendar sich nicht einmal hinter den sogenannten Smartwatches verstecken muss – ganz im Gegenteil", erklärt Jörg Waschescio, Creative Director bei Scholz & Friends Berlin. "Am Ende überlassen wir es aber dem Zuschauer, zu urteilen, was "smart" für ihn wirklich bedeutet."

Die Kampagne wird weltweit – mit Unterstützung von Out-of-Home-Motiven – ausgerollt. Die Produktion übernahm Steinberger Silberstein.

Anzeige