Anzeige

Social Media
Warum Twitter jetzt von Snapchat kopiert

Twitter lässt sich für eine neue Funktion in der App von Snapchat inspirieren. Das vermutliche Ziel: Die Nutzer sollen mehr exklusiven Content twittern. 

Text: W&V Redaktion

13. März 2019

Neues aus dem Twitter-Headquarter
Anzeige

Snapchat hat zwar im vergangenen Jahr an Bedeutung eingebüßt. Aber als Kopiervorlage scheint es noch immer zu funktionieren. Nachdem sich zuerst der Facebook-Konzern für Facebook und Instagram einige Funktionen abgeschaut hat, inspiriert sich nun Twitter bei dem Messenger.

Konkret ist es Twitters Fotofunktion, die ein Upgrade bekommt. Wie Mashable berichtet, sehen ab heute immer mehr Nutzer ein neues User-Interface, wenn sie die Kamerafunktion in der Twitter-App öffnen. Damit kann man Text direkt auf den Fotos oder Videos schreiben und veröffentlichen, so wie es bei Snapchat oder in Instagram-Stories möglich ist.

Außerdem kann man die In-App-Kamera öffnen, indem man den Feed nach links schiebt. Man kann zudem Events oder Orte in den Bildern verlinken. Passende Vorschläge für Tags macht Twitter automatisch, indem es den Nutzer lokalisiert. 

All diese Funktionen stehen jedoch nur zur Verfügung, wenn man das Foto mit der In-App-Kamera aufnimmt. Lädt man ein bereits geschossenes Bild hoch, erscheint es wie gewohnt im Anhang des Tweets. Auf diese Weise macht Twitter es attraktiver, exklusiven Inhalt für die Plattform zu erstellen, statt Content einfach nur wiederzuverwerten. 

Anzeige