Anzeige

Datenbündnis mit Fußball-Bundesligist
Werder Bremen wird Teil von Verimi

Die Bremer Kicker sichern sich höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards, Verimi wiederum sichert sich Werbefläche bei Werder Bremen.

Text: W&V Redaktion

4. Oktober 2018

Verimi bietet ab sofort sicheren Zugang zu Services von Werder Bremen.
Anzeige

Ein Bundesliga-Verein mischt ab sofort bei Verimi mit. Wie Werder Bremen am Donnerstag mitteilt, macht eine Partnerschaft die Identitäts- und Datenplattform ab dieser Saison (2018/19) zum Co-Sponsor der norddeutschen Kicker. Die Zusammenarbeit gelte für mindestens ein Jahr.

Der SV Werder Bremen wird dabei Dienstleistungen von Verimi in Form des Logins in seine digitalen Angebote integrieren. Mit den Services sollen zukünftig auch ergänzende Zahlungsmöglichkeiten über die Verimi-Plattform bei Werder.de integriert werden können.

Im Gegenzug sind Marketingmaßnahmen wie Logopräsenz und Bandenwerbung bei Heimspielen im Weser-Stadion vereinbart, um den Bekanntheitsgrad der Marke Verimi zu steigern.

Auch die Bundesliga braucht sichere Logins

Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung von Werder Bremen, begründet die Partnerschaft so: "Datenschutz und transparenter Datenfluss sind wichtige Themen, die weiter an Bedeutung gewinnen werden."

Wir erinnern uns: Verimi, im Mai 2017 gegründet, ist eine europäische branchenübergreifende Identitäts- und Datenplattform. Zum Gesellschafterkreis gehören die Unternehmen Allianz, Axel Springer, Bundesdruckerei, Core, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank und Postbank, Deutsche Telekom, Giesecke+Devrient, Here Technologies, Lufthansa sowie VW. Die Allianz verspricht Partnern einen "bequemen und zentralen Login, höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards nach europäischem Recht und die Selbstbestimmung der Nutzer über die Verwendung der persönlichen Daten".

"Verimi ist ein Vertrauensdienstleister, mit dem Nutzer die Kontrolle über ihre Daten behalten. So ein Vertrauen, wie es die Werder-Fans in ihren Verein haben, das ist für uns Vorbild und Inspiration. Daran wollen wir mit der Partnerschaft anknüpfen", sagt Torsten Sonntag, CFO/COO von Verimi.

Anzeige