Anzeige

Lesetipp zum Fake-Jet
Wie Influencer ihr Leben im Social Web aufmotzen

Mieten Sie sich bei Private Jet Studio ein und posten Sie von dort ein Luxusselfie im Gulfstream-Jet. Ein Lesetipp zum Pimpen des digitalen Egos!

Text: W&V Redaktion

24. Oktober 2017

Influencer - wir wissen, wo dieser Gulfstream-Jet steht!
Anzeige

Als Influencer Flug-Selfies aus der Holzklasse im Airbus posten? Mitnichten. Das Luxusleben muss schon im Privatjet auf Instagram, Facebook und Co. festgehalten werden. Den es jetzt zu mieten gibt. Beim Moskauer Unternehmen Private Jet Studio, das einen ausrangierten Gulfstream-Jet fürs Aufmotzen des Influencer-Daseins parat hält.  Kostenpunkt: umgerechnet rund 200 Euro inklusive Shooting.  Belässt man es beim Selfie, sind nur rund 160 Euro fällig.

Und was wird geboten? Das junge Spiegel-Portal Bento umschreibt die Rundum-Inszenierung so: "Vom Weg übers Rollfeld hin zum Treppchen-Foto bis zum sehnsüchtigen Blick aus dem Fenster. Auch wenn draußen nur eine verregnete Rollbahn wartet. Wie schön das Leben ist, liegt im Auge des Betrachters."

Private Jet Studio ist natürlich auf Instagram präsent. Die Russen informieren dort auf Kyrillisch übers Pimpen des Influencer-Daseins. Das Unternehmen dürfte mit diesem Auftritt bestimmt über die Moskauer Grenzen hinaus Mieter in den Jet bekommen. Eitel sein ist schließlich kein russisches Privileg.

Anzeige