Anzeige

Video-Streaming
YouTube weitet Stories-Feature aus

Videos, die sich nach sieben Tagen in Luft auflösen - mit verhältnismäßig unaufwändig zu produzierenden Videos will YouTube Publishern mehr Möglichkeiten zur Kundenbindung geben.

Text: Anonymous User

30. November 2018

Anzeige

Das Video-Streaming-Portal YouTube macht seine Stories, also Kurzclips, die sich irgendwann selbst in Luft auflösen, für ein breiteres Publikum zugänglich.

Erste Tests laufen bereits seit vergangenem Jahr. Ab sofort können YouTuber, die mehr als 10.000 Abonnenten haben, eigene YouTube-Stories versenden und diese mit Stickern, Filtern und mehr aufhübschen. Nach sieben Tagen sind die Clips dann wieder verschwunden.

Als Inhalte eigenen sich kurze Blicke hinter den Kulissen, Ankündigungen oder kleine Updates zwischen den Videos, die das Publikum bei Laune halten. So will YouTube sein Content-Angebot anreichern, ohne dass die Publisher viel Aufwand in die Produktion stecken müssen.

Anzeige