Anzeige

Tipps und Rituale
Adobe startet Videoreihe zu New Work

Das Kreativduo Tilman und Wolfram Glatz erzählt in der ersten Folge, wie sie ihre Arbeit über zwei Standorte hinweg bewältigen und welche Rituale für ihr Arbeitsleben wichtig sind. Weitere Videos sind in Planung. 

Text: W&V Redaktion

21. Juli 2020

Spannende Gesprächspartner zum Thema New Work stehen Rede und Antwort.
Anzeige

Wie schaut New Work in der Praxis aus? Das fragen die beiden Moderatorinnen Anna Volquardsen und Lena Mardon unterschiedliche Gesprächspartner - vom Freelancer bis zum Mittelständler. Die beiden sind Teil von Dearwork, einem Beratungsunternehmen für die Arbeit der Zukunft. "Wir schätzen an New Work die vielfältigen Möglichkeiten unserer Zeit, Arbeit zu gestalten und dabei die eigenen Werte und Bedürfnisse zu berücksichtigen", erklärt Volquardsen.

Ihr erstes Video mit Tilman und Wolfram Glatz vom Architekturbüro glatz & glatz bildet den Auftakt zur neuen Adobe-Videoserie "We ❤ New Work"

Die beiden Brüder sitzen in Berlin und Heidelberg, arbeiten aber gemeinsam an Projekten und setzen kreative Raumkonzepte um, von der Fashion Show bis zum Restaurant. Als eines der jüngsten Projekte präsentieren sie ihre Arbeit für die Gestaltung des Urban Sports Club Headquarters in Berlin, das speziell nach den Anforderungen eines Modern Workplace gestaltet wurde.

Daneben verraten die beiden auch, was ihnen mit der Zeit wichtig geworden ist. Zum Beispiel lieber zum Telefon zu greifen, als eine Mail zu schreiben. Oder morgens erst mal duschen und Schuhe anziehen - auch im Home Office.

Adobe verbreitet die Videos über die eigenen Social-Media-Kanäle. Weitere Folgen kommen in loser Reihenfolge, das nächste vermutlich im September.

Hier Video Nr. 1:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige