Anzeige

Arbeitgeber-Image von Yougov
Am liebsten bei Lego arbeiten

Obwohl das nicht bedeutet, dass dort nur gespielt wird: Die Firma ist der attraktivste Arbeitgeber für die deutschen Befragten. Vor Lufthansa und Samsung.

Text: W&V Redaktion

25. April 2019

Spielen - und vielleicht auch was lernen - ist Lego für viele Kinder. Ihre Eltern denken, da lässt es sich auch gut arbeiten, sagt die Yougov-Erhebung.
Anzeige

Lego hat das beste Image als Arbeitgeber. Zum zweiten Mal in Folge führt der Spielzeughersteller den Yougov-Brandindex Workforce Deutschland an. Für die Rangliste wurden mehr als 1200 Marken analysiert. Lego ist auch in der Markenbeliebtheit beim Yougov Brandindex auf Platz eins.

Mit 40,5 Punkten führt das dänische Unternehmen Lego vor der deutschen Lufthansa, erneut auf Platz 2 mit 34,5 Punkten. Dieses Jahr neu in den Top 3 ist Samsung mit 31,9 Punkten und verdrängt damit den Spieleverlag Ravensburger, der ebenfalls 31,9 Punkte erzielen konnte, vom dritten auf den vierten Platz.

Darum steigt auch Miele eine Stufe ab (fünfter Platz; 31,5 Punkte), Bosch bleibt unverändert auf Platz sechs (30,9 Punkte) - weil Haribo auf Platz neun abrutscht (30 Punkte). Jetzt vor den Gummibärchenherstellern: Lindt und Adidas (je 30,4 Punkte). Nivea komplettiert die Top 10 mit 29,5 Punkten.

Der größte Aufsteiger mit einer Verbesserung um 5 Punkte verglichen mit dem Vorjahr ist in Deutschland der Streaminganbieter Netflix (gesamt 17,5 Punkte). Deutlich verbessert haben sich außerdem Philadelphia (+4 auf 15,7 Punkte) und Landliebe (+3,7 auf 21,5).

Das Arbeitgeberranking für Deutschland ist Teil einer internationalen Erhebung in 38 Ländern. Dabei sicherte sich Google einen Platz unter den besten zehn in 23 Märkten, Samsung in 16 und Apple in 13 Regionen. Internationale Anerkennung als Arbeitgeber erreichten auch zwei deutsche Unternehmen: Mercedes-Benz ist immerhin in 10 Märkten unter den Top 10 geführt, Adidas in 9 - noch vor seinem Konkurrenten Nike (8 Märkte).

Die Liste "Workforce" basiert auf Daten des Markenmonitors Yougov Brandindex. Die Daten wurden zwischen dem 1. April 2018 und dem 31. März 2019 erhoben.

Anzeige