Anzeige

Gruner + Jahr
Anne Meyer-Minnemann steht für Diversity bei G+J

Ganz neuen Aufgaben widmet sich künftig Anne Meyer-Minnemann: Die 47-Jährige gibt die Chefredaktion der Gala ab und kümmert sich bei Gruner + Jahr künftig um das Thema Diversität.

Text: W&V Redaktion

12. November 2019

Anne Meyer-Minnemann soll bei Gruner + Jahr das Thema Diversität vorantreiben.
Anzeige

Keine Stars und Sternchen mehr, stattdessen Diversität - der Themenwechsel, den Anne Meyer-Minnemann gerade beruflich vollzieht, könnte größer nicht sein. Die 47-Jährige hört als Chefredakteurin der Gala auf und soll stattdessen ab dem 1. Dezember bei Gruner + Jahr für mehr Vielfal sorgen.

Gute 20 Jahre war Meyer-Minnemann insgesamt für die Gala tätig, erst als Unterhaltungschefin, dann als Society-Chefin und die letzten fünf Jahre schließlich als Chefredakteurin. Dabei habe sie das wöchentlich erscheinende People- und Lifestyle-Magazin stark geprägt und viele wichtige Impulse gesetzt, sagt Gruner + Jahr-CEO Julia Jäkel: "Kaum ein anderes Magazin hat heute eine so hohe Relevanz in der Welt von Gesellschaft, Mode und Beauty. Ich danke Anne sehr herzlich für ihren großartigen Einsatz, ihr Engagement und die Leidenschaft, die sie der Gala gewidmet hat. Wir freuen uns jetzt auf die weitere Zusammenarbeit in der neuen Aufgabe."

In ihrer neuen Funktion soll Meyer-Minnemann nun Konzepte und Ideen entwickeln, mit denen Gruner + Jahr das Thema Diversity weiter vorantreiben kann. Darüber hinaus soll die 47-Jährige Gruner + Jahr bei öffentlichen Veranstaltungen zu diesem Thema repräsentieren.

Die Nachfolge von Anne Meyer-Minnemann bei der Gala steht noch nicht fest. Vorerst übernimmt stellvertretender Chefredakteur Hans-Peter Junker kommissarisch die Leitung des Hefts, das laut IVW  zuletzt etwa 210.000 Exemplare verkauft hat (davon 15.000 als E-Paper).

Anzeige