Anzeige

PR- und Marketingexpertin
Antje Neubauer wird die Deutsche Bahn verlassen

Mit 48 eine Auszeit einplanen? Das nimmt sich Antje Neubauer vor. Die PR- und Marketing-Chefin der Deutschen Bahn und ihre Pläne.

Text: W&V Redaktion

15. Januar 2019

Antje Neubauer will durchatmen.
Anzeige

Antje Neubauer, PR- und Marketing-Chefin der Deutschen Bahn, will sich eine Auszeit im Spätsommer dieses Jahres gönnen. Sie wolle kurz vor ihrem 50. Geburtstag einmal innehalten und überlegen, wie sie die nächsten 50 Jahre ihres Lebens gestalten wolle, sagt sie in einem Gespräch mit Horizont. Eine Rückkehr zur Deutschen Bahn schließt die 48-Jährige dabei aus.

Damit nimmt Neubauer auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bahn ihren Hut. Seit 12 Jahren wirkt sie dort. Wohin es sie zieht? Unklar. Sehr geübt ist die Managerin auf jeden Fall darin, sich selbst zu vermarkten.

Übrigens: Auch Humor darf Antje Neubauer attestiert werden. So schaltete sie sich als PR- und Marketing-Chefin der Deutschen Bahn vergangene Woche per Twitter dazu, als eine bayerische Pendlerin ihren im Verspätungsfrust entstandenen Strickschal bei Ebay versteigerte. Neubauer nahm die Kritik an der Bahn ernst, applaudierte aber für die kreative Form des Protests.

Der Schal hat übrigens 7550 Euro eingebracht, Geld, das der Bahnhofsmission zugute kommt. Und der Käufer? War die Bahn selbst, wie die Tochter der Strickenden, Sara Weber, per Twitter preisgibt:

Anzeige