Anzeige

Rohnke und Poppe gehen in Rente
Bavaria Film holt Iris Ostermaier

Umbau in der Geschäftsführung von Bavaria Film: Iris Ostermaier wird weitere Geschäftsführerin, Achim Rohnke und Jens Poppe scheiden altersbedingt aus.

Text: W&V Redaktion

5. Dezember 2018

Zieht es zur Bavaria: Iris Ostermaier.
Anzeige

Neue Spitze bei Bavaria Film: Neben CEO Christian Franckenstein wird Iris Ostermaier ab dem 1. April 2019 als Chief Financial Officerin (CFO) weitere Geschäftsführerin der GmbH. Die 51-Jährige erhält einen Vertrag bis 31. März 2024. Franckenstein und Ostermaier verantworten künftig gemeinsam die vier Geschäftsbereiche der Bavaria Film GmbH: Content, Rights & Distribution, Studios & Services sowie Immobilien.

Iris Ostermaier verfügt über mehr als 15 Jahre Management- und Führungserfahrung in der Medienbranche mit den Schwerpunkten Finanzen und kaufmännische Prozesse. Seit 2010 gehört sie der Geschäftsleitung des Auktions-Shoppingsenders 1-2-3.tv an – zunächst als CFO, ab 2012 übernahm sie zusätzlich die Aufgaben des CEO.

Die Neuordnung ist nötig, weil der bisherige Geschäftsführer der Bavaria Film GmbH und einstiger Chef des ARD-Vermarkters AS&S, Achim Rohnke, und Finanzprokurist Jens Poppe nach langjähriger Führungstätigkeit altersbedingt Ende März 2019 ausscheiden und ihre Ämter niederlegen. Zum gleichen Zeitpunkt gibt Rohnke auch sein Amt als Chef der Bavaria Studios & Production Services GmbH ab.

Bis zum Jahresende 2019 wird Rohnke allerdings für das von ihm initiierte Neubauprojekt "Lichtspiel Loft" am Medienstandort Geiselgasteig noch in beratender Funktion tätig sein.

Anzeige