Anzeige

Aus- und Weiterbildung
Bertelsmann spendiert 50.000 Udacity-Stipendien

Wer sich in den Bereichen Cloud, Data und Künstliche Intelligenz weiterbilden will, kann sich bei Bertelsmann um eines von 50.000 Stipendien bewerben. Der Medienkonzern nimmt dafür einen einstelligen Millionenbetrag in die Hand.

Text: W&V Redaktion

26. März 2019

Das Bertelsmann-Programm steht Interessierten aus aller Welt offen.
Anzeige

Der Medienkonzern Bertelsmann investiert weiter in den Bereich der digitalen Bildung und lobt weltweit bis zu 50.000 Udacity-Stipendien aus. Bertelsmann-CEO Thomas Rabe will damit "Menschen befähigen, in der digitalen Welt erfolgreich zu sein". Das Programm erstreckt sich über drei Jahre.

Das Angebot zielt darauf ab, Arbeitnehmern die notwendigen Digitalkenntnisse für den Arbeitsmarkt der Zukunft zu vermitteln. "Die Arbeitswelt wird zunehmend digitaler – digitale Kompetenzen gewinnen in jeder Branche an Bedeutung. Schon heute existiert ein Fachkräftemangel im Digitalbereich, der sich in den kommenden Jahren noch verstärken wird. Gleichzeitig führt die Digitalisierung dazu, dass gewisse Arbeitstätigkeiten künftig durch technologische Lösungen ersetzt werden", diagnostiziert Rabe. Er sieht Bertelsmann in der Verantwortung, "so viele Menschen wie möglich zu befähigen, in der digitalen Welt erfolgreich zu sein und die Politik in diesem Bestreben zu unterstützen. Zusammen mit Udacity initiieren wir deshalb eine global angelegte Weiterbildungsinitiative in den Feldern Cloud, Data und Künstliche Intelligenz."

Udacity – auch bekannt als "Universität des Silicon Valley" – ist eine Lernplattform, die in Zusammenarbeit mit führenden Tech-Unternehmen praxisrelevante Online-Kurse entwickelt. Der Hauptsitz befindet sich in Mountain View, Kalifornien. Bertelsmann ist einer der größten Anteilseigner an dem Unternehmen.

Bereits in den vergangenen Jahren hatte Bertelsmann ähnliche Programme aufgelegt, unter anderem zusammen mit Google und hat damals bereits mehrere tausend Udacity-Stipendien vergeben.

Das jetzige Stipendien-Programm von Bertelsmann richtet sich an Interessenten mit und ohne Programmier- oder IT-Erfahrung gleichermaßen. Es umfasst drei inhaltliche Schwerpunkte:
• Cloud, d.h. Anwendungen rund um internetbasierte IT-Infrastrukturen
• Data, d.h. Anwendungen rund um die Analyse und Interpretation großer Datenmengen
• Künstliche Intelligenz, d.h. Anwendungen rund um maschinelles Lernen und intelligente Algorithmen
Konkret plant Bertelsmann, über einen Zeitraum von drei Jahren jeweils bis zu 15.000 Udacity-Stipendien für einen dreimonatigen Challenge-Kurs in einem der genannten Felder zu vergeben. Den besten Teilnehmern wird im Anschluss die Möglichkeit geboten, durch ein weiteres Stipendium einen vollwertigen Nanodegree-Abschluss zu erlangen.

Eine Bewerbung für die Stipendien ist ab Sommer 2019 online möglich. Die ersten Challenge-Kurse starten voraussichtlich im vierten Quartal des laufenden Jahres.

Anzeige