Anzeige

Personalie
Geometry holt Beratungsschef von Heimat Hamburg

Seine Zeit bei Heimat Hamburg war von kurzer Dauer: Nach nur acht Monaten übernimmt Lars Trzebiatowsky die Standortleitung bei Geometry Hamburg.

Text: W&V Redaktion

14. November 2018

Lars Trzebiatowsky übernimmt die Standortleitung von Geometry Hamburg.
Anzeige

Lars Trzebiatowsky übernimmt ab dem 1. Dezember die Geschäftsführung des Hamburger Headquarters der Geometry Group und verlässt nach nur acht Monaten die Agentur Heimat Hamburg. An dem Standort arbeiten 140 Mitarbeiter für Marken wie Lucky Strike, Pall Mall, Varta Automotive und Coca-Cola.

"Der Schritt zu Geometry ist mir leichtgefallen", erklärt der 50-jährige Trzebiatowsky. Die Agentur verstehe es, seiner Ansicht nach, "die Customer Journey einheitlich auf unterschiedlichsten Kanälen abzubilden und zu begleiten". Vor seiner Zeit bei Heimat Hamburg war er sieben Jahre bei Kemper Trautmann und deren Nachfolgeagentur Thjnk als Geschäftsführer tätig: Dort hat er Marken wie Ikea, Commerzbank, Deutsche Bahn, Paulaner und Henkel betreut. Vorherige Stationen waren TBWA Hamburg, Böning & Haube sowie Springer & Jacoby.

Wiedersehen zwei alter Bekannter

Bei Geometry trifft Trzebiatowsky auf eine Vertraute, Bettina Olf, Chief Creative Officer der Geometry Group, mit der er viele Jahre gut bei Thjnk zusammengearbeitet hat. Olf schätzt Trzebiatowsky als exzellenten Berater und guten Kreativen: "Mit Lars zu arbeiten, ist immer eine Bereicherung", sagt sie.

Die Geometry Group versteht sich als integriertes Angebot für Journey-Marketing und Customer Experience. In Deutschland ist sie mit 280 Mitarbeitern in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Köln vertreten. Geometry, ihr Kern, ging einst aus Ogilvy Action und G2 hervor. Zur Gruppe gehören die Agenturen Geometry (Brand Activation), Facts and Fiction (Events) und die Argonauten (Digitales).

Anzeige