Anzeige

Grabarz & Partner
Indeed: Nichts zu meckern bei der Jobsuche

Die Deutschen meckern gerne, auch am Arbeitsplatz. Die erste Kampagne von Indeed für den deutschen Markt nutzt dieses Klischee und zeigt, wie einfach die Suche nach einem neuen Job sein kann.

Text: W&V Redaktion

17. Oktober 2018

Tipps unter Kollegen: Jobsuche geht auch ohne meckern.
Anzeige

Immer was zu meckern – so kennt man die Deutschen. Abgesehen davon, dass wir pünktlich, korrekt und zuverlässig sind, sind wir auch dafür bekannt, überall einen kleinen Makel zu finden. Das Jobportal Indeed setzt sich mit diesem nationalen Stereotyp auseinander und launcht dazu seine erste lokal produzierte deutsche Markenkampagne für Fernsehen, Hörfunk, Online-Video und Online-Display-Ads.

Gemeckert wird vor allem in der Arbeitswelt. Eine Studie der Online-Jobbörse zeigt, dass 35 Prozent der Deutschen mit ihrer beruflichen Tätigkeit, ihren Arbeitsbedingungen oder ihrem Arbeitsumfeld unzufrieden sind. Mehr als die Hälfte beschwere sich gar täglich über ihre Situation am Arbeitsplatz.

Spiel mit Nörgler-Klischees

Die Werbespots der Kampagne "Schluss mit Meckern, Deutschland" spielen mit diesem Klischee in einem Umfeld, wo es nichts zu beanstanden gibt: bei der Nutzererfahrung von Jobsuchenden und Arbeitgebern auf Indeed.com. Das Wichtigste für Jobsuchende ist es, alle verfügbaren Anzeigen zu finden und für Unternehmen, alle passenden Kandidaten zu erreichen – ohne dass man darüber meckern kann.

Die TV-Spots spielen in einem fiktiven deutschen Durchschnittsbüro am letzten Arbeitstag des Protagonisten Leon. Sein Kollege Reinhard (das Gegenteil eines Digital Native), selbst „lebenslänglich“ bei der Firma, ist das wandelnde Klischee eines Büromeckerers. Auch an der Jobsuche mit Indeed hat er einiges auszusetzen. Leon der Digital Native zuckt nur mit den Schultern und gibt seinem Kollegen ein paar Tipps – zusammen mit der Bemerkung, dass es da nun wirklich nichts zu meckern gebe:

Das Werbekonzept wurde in Zusammenarbeit von Indeeds Markenteam und der Kreativagentur Grabarz & Partner sowie der Mediaagentur Mediacom entwickelt. Produziert wurden die Spots von IT’S US Media.

Fokus auf deutschen Arbeitsmarkt

Petra Ehrhard, Senior Marketing Director DACH bei Indeed betont: "Diese neue Markenkampagne wurde erstmals lokal kreiert und produziert, mit Kreativköpfen aus Deutschland. Zum einen passt das zu unserem langfristigen Engagement für Jobsuchende und Arbeitgeber in Deutschland, zum anderen gehen wir auch auf die Besonderheiten des deutschen Arbeitsmarktes ein. In unserer neuen Kampagne geht es um ein hoch relevantes Thema aus unserem Alltag, das durch den humorvollen Hinweis aufgelockert wird, wie großartig unsere Webseite ist. Auf diese Weise möchten wir unsere Botschaft vermitteln."

"Indeed ist die erfolgreichste Jobsuchmaschine der Welt, technologisch führend und mit den meisten Jobangeboten", sagt Dirk Lanio, Geschäftsführer Digital & Partner von Grabarz & Partner. "Mit unserer ersten voll integrierten Markenkampagne für Indeed wollen wir der weltweiten Nummer eins der Jobseiten endlich die Aufmerksamkeit bescheren, die ein Marktführer auch verdient."

Anzeige