Anzeige

Bitkom-Erhebung
Jeder zweite Digitaljob außerhalb der IT-Branche

Die Bundesagentur für Arbeit und der Verband Bitkom veröffentlichen Zahlen zu Ausprägung und Verteilung von IT-Berufen in Deutschland. Die meisten IT-Experten zieht es nach Hamburg, Berlin oder Bayern. 

Text: W&V Redaktion

13. August 2019

Der Verband Bitkom vermeldet einen Zuwachs an Beschäftigten in IT-Berufen in ganz Deutschland.
Anzeige

Die Zahl der Beschäftigten in ITK-Berufen steigt. Das gab der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) bekannt. Basis der Erhebung sind die Daten von Ende Juni der Bundesagentur für Arbeit zu sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in ITK-Berufen.

Gute Nachrichten: Mehr IT-Experten als im Vorjahr 

In ganz Deutschland ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Berufen der Informations- und Kommunikationstechnik um 6,2 Prozent gestiegen und liegt derzeit bei knapp über 800.000. Davon sind knapp die Hälfte (circa 388.000) in der IT Branche beschäftigt, der Rest in anderen Unternehmen. Bundesweit liegt der Durchschnitt von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten IT-Experten bei 2,4 Prozent.

Strukturstarke Regionen liegen vorne

Wenig überraschend: Die meisten Jobs gibt es in den Großstädten und strukturstarken Regionen wie Hamburg, Berlin, Bayern und Nordrhein-Westfalen.

Die mit Abstand höchste Quote an Informatikern ist wie auch im letzten Jahr in Hamburg zu finden. Diese stieg sogar um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr an und liegt nun bei 4,1 Prozent. Den größten Zuwachs konnte mit 0,2 Prozent Berlin verzeichnen und verbannt mit insgesamt 3,2 Prozent Vorjahreszweiten Hessen auf Platz drei (3,1 Prozent). Danach folgen Bayern und Baden-Württemberg mit je drei Prozent und einem Zuwachs von je 0,1 Prozent.

Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Brandenburg liegen mit 0,9 bis 1 Prozent abgeschlagen auf den hintersten Plätzen. Im Vergleich zum letzten Jahr konnte weder ein Zuwachs noch eine Abnahme an beschäftigten IT-Kräften verzeichnet werden.

Die Auswertung zeigt: Stadtstaaten und starke Regionen liegen auch bei IT-Berufen vorne.

Fast die Hälfte ist in Bayern oder NRW angestellt

Absolut gesehen gibt es mit etwa 165.000 die meisten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in ITK-Berufen in Bayern, wo etwa jeder fünfte deutsche IT-Experte arbeitet, der angestellt ist. Ähnlich hoch ist mit circa 162.000 die Zahl in Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Baden-Württemberg mit 142.000.

Die ganze Auswertung ist auf der Bitkom-Webseite zu finden.

Anzeige