Anzeige

Company Bike
Jung von Matt setzt auf Dienstfahrräder

Der Dienstwagen hat ausgedient, jetzt kommt das Dienstfahrrad: Die Agenturmitarbeiter profitieren von dem Fahrradleasing-Angebot von Company Bike, das Jung von Matt seit Mai an den deutschen Standorten anbietet.

Text: W&V Redaktion

3. Juni 2020

Jung von Matt mobilisiert Mitarbeiter mit Dienstfahrrädern.
Anzeige

Hält fit, schont die Umwelt und spart Zeit - die Kreativagentur Jung von Matt setzt seit Kurzem auf nachhaltige Mobilität: Seit Mai 2020 können die Mitarbeiter an den deutschen Unternehmensstandorten in Hamburg, Berlin, Stuttgart und München ein Dienstfahrrad über den auf große Mittelständler und Konzerne spezialisierten Leasinganbieter Company Bike nutzen.

"Eine kollektive Win-Win-Situation"

"Es gibt ausschließlich gute Gründe für das Angebot des Fahrradleasings: Es schützt das Klima, steigert die Lebensqualität und fördert die Gesundheit aller MitarbeiterInnen", sagt Inga Kruttke, Head of HR.

Markus Maus, Geschäftsführer von Company Bike, ergänzt: "Auch wir freuen uns, die Mitarbeiter einer so kreativen und renommierten Agentur wie Jung von Matt mit unserer Company Bike Lösung unterstützen zu können. Das Fahrradleasing für Mitarbeiter ist eine kollektive Win-Win-Situation. Arbeitgeber profitieren von einem positiveren Image und einer besseren Mitarbeiterbindung – ohne dass für das Unternehmen Kosten entstehen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige