Anzeige

Holger Beeck geht
McDonald’s macht Mario Federico zum Deutschlandchef

Nach acht Jahren an der Spitze von McDonald's Deutschland geht Holger Beeck in den Ruhestand. Neuer CEO wird zum 1. August Mario Federico, der zurzeit noch die Geschäfte von McDonald's Italia leitet. 

Text: W&V Redaktion

15. Juni 2021

Mario Federico wird neuer CEO von McDonald's Deutschland.
Anzeige

McDonald's Deutschland wechselt seinen CEO. Nach acht Jahren als Vorstandsvorsitzender und insgesamt 37 Jahren im Unternehmen geht Holger Beeck in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird zum 1. August der derzeitige Italien-CEO Mario Federico. Holger Beeck begann seine Karriere beim weltweit größten Fastfood-Unternehmen 1984 als Management Trainee und stieg im Laufe der Jahre zum Vice President Development und 2009 zum Chief Operating Office auf. 2013 wurde er Vorstandsvorsitzender und Präsident von McDonald’s Deutschland und verantwortete die Geschäfte des Unternehmens in Deutschland und in Luxemburg. In diese Zeit fielen die Umstellung der Deutschland-Standorte in "Restaurants der Zukunft", die Einführung der McDonald’s-App und der digitalen Bestellterminals. "McDonald’s ist eine Marke, die erfolgreich ist, weil sie sich immer neu erfunden hat und mit der Zeit geht. Dazu gehört selbstverständlich auch die Veränderung", so Holger Beeck. "Ich bin stolz, dass ich über einen so langen Zeitraum an der Gestaltung und Weiterentwicklung beteiligt sein durfte. Ich blicke mit Zuversicht in die Zukunft – sowohl meine persönliche als auch die des Unternehmens." 

 

Italien-CEO wird Deutschland-Chef

Neuer Deutschland-Chef wird der bisherige Italien-CEO Mario Federico, der ebenfalls auf eine lange Karriere beim Unternehmen zurückblicken kann. Diese begann 1999 einst ebenfalls in Deutschland. "Ich bin stolz und erfreut, die Leitung von McDonald's in einem Land zu übernehmen, in dem ich mit meiner Familie bereits seit vielen Jahren lebe und in dem ich in der Vergangenheit schon arbeiten durfte", sagt Mario Federico, CEO von McDonald's Italien. "Ich freue mich auf dieses neue Kapitel in meinem Berufsleben und die Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter:innen, Franchisenehmer:innen und Lieferanten von McDonald's Deutschland." 

Federico durchlief bei McDonald’s nach seinem Start in Deutschland verschiedene Positionen in der Schweiz und in anderen internationalen Märkten. Den Posten als Italien-Chef der Kette übernahm er im Oktober 2016. Von der Schweiz aus kümmerte er sich als Restaurant System Group Officer für High Growth Markets um die Entwicklung von McDonald’s in Wachstumsmärkten wie China, Korea, Hongkong, Russland und eben auch Italien. "Holger Beeck hat von Beginn seiner Karriere an große Leidenschaft für die Marke bewiesen. Sein Engagement hat maßgeblich zum derzeitigen Erfolg von McDonald's in Deutschland beigetragen und er übergibt das Unternehmen in einer starken Verfassung," sagt Ian Borden, Präsident International bei McDonald's. Mit Mario Federico habe das Unternehmen einen Nachfolger gefunden, "der dank seiner weitreichenden Erfahrung in verschiedenen McDonald's Märkten und seinem innovativen Ansatz den Erfolg von McDonald's in Deutschland weiter vorantreiben wird." 

Anzeige