Anzeige

Neuer Programmchef
MDR holt Klaus Brinkbäumer nach Leipzig

Der MDR bekommt voraussichtlich einen neuen Programmchef: Klaus Brinkbäumer war Chefredakteur des "Spiegel" und schreibt unter anderem für Die Zeit. Erst im September kehrte er aus den USA zurück.

Text: W&V Redaktion

1. Dezember 2020

Der MDR bekommt voraussichtlich einen neuen Programmchef: Klaus Brinkbäumer war zuvor Chefredakteur des "Spiegel".
Anzeige

Wenn alles klappt, wird Klaus Brinkbäumer neuer Programmchef des MDR in Leipzig. Die Intendantin Karola Wille hat zwei Vorschläge vorgebracht: für die Programmdirektion Leipzig Klaus Brinkbäumer und für die Programmdirektion Halle Jana Brandt. Wie der MDR gegenüber W&V bestätigte, muss allerdings noch der am Montag tagende Rundfunkrat entscheiden.

Dabei handelt es sich nach Meinung der Journalistin und Medienexpertin Ulrike Simon, die für Horizont zuerst berichtete, aber nur um eine Formalie. Sie geht davon aus, dass Brinkbäumer bereits Mitte Januar 2021 in Leipzig antreten werde.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Leitung der Programmdirektion in Halle übernimmt demnach dann also die bisherige MDR-Fernsehspielchefin Jana Brandt. Sie folgt auf Katja Wildermuth, die Intendantin des Bayerischen Rundfunks wird. 

Klaus Brinkbäumer war zuletzt Chefredakteur des "Spiegel" und ist als Autor unter anderem für Die Zeit tätig. Erst im September kehrte er aus den USA zurück. Zur digitalen Frankfurter Buchmesse trat Brinkbäumer bei der ARD-Buchemessenacht unter anderem mit Ahmad Mansour, Bas Kast, Elke Heidenreich, Richard David Precht und Jan Weiler auf.


Autor: Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.

Anzeige