Anzeige

Internationaler Auftritt
Microsoft Teams bekommt erstmals eine TV-Kampagne

Meetings in dunklen Konferenzräumen und dann fehlt auch noch das wichtigste Blatt im Handout? Diese Zeiten sind vorbei. Microsoft malt die Zukunft des Büro-Alltags in bunten Farben - dank Microsoft Teams.

Text: W&V Redaktion

4. Februar 2020

Anzeige

Der US-Softwarekonzern Microsoft geht erstmals mit einer internationalen Kampagne in die Offensive, um für seine Kollaborationssoftware Microsoft Teams zu werben. In den USA ist  der Spot bereits gestartet, in Deutschland, Frankreich und Großbritannien geht er demnächst on air.

Mit dem Auftritt will Microsoft vor allem den Konkurrenten Slack auf Abstand halten. Noch liegt Microsoft mit 20 Millionen täglichen Nutzern vorne. Slack kommt auf 12 Millionen. 91 der Fortune-100-Firmen haben Microsoft Teams installiert. Eher ungünstig ist es daher, wenn Microsoft Teams stundenlang ausfällt und die Kommunikation dazu recht spärlich ist, wie vor einigen Tagen geschehen. Bei kleineren Unternehmen ist eher Slack im Einsatz - gerne kombiniert mit anderen Apps. Das ist auch Slacks große Stärke: mehr als 1800 Apps sind integrierbar. Microsoft bemüht sich dagegen eher, Teams und Office 365 näher zu verknüpfen, etwa durch die Einbindung von Outlook.

Neben Microsoft und Slack versuchen auch Google und Dropbox, Firmenkunden zu überzeugen und die tägliche Zusammenarbeit via Cloud komfortabler zu machen.  

Der Spot "The Power of Teams" macht die Vorteile moderner Kooperationslösungen deutlich: Alle Dokumente sind für jedermann zugänglich, Konferenzen kann man von überall verfolgen, der Hintergrund lässt sich ausblenden und ein bisschen Spaß macht es auch, wenn man sich bunte Bildchen im Chat zusendet. Zu sehen sind außerdem die neuesten Surface-Hardware-Geräte.

Anzeige