Anzeige

Neuzugang beim Reise-Startup
ProSiebenSat.1-Finanzchef Kemper geht zu Omio

Der scheidende ProSiebenSat.1-Finanzvorstand Jan Kemper heuert beim Reise-Startup Omio an. Das Unternehmen will mit einer App Reisebuchungen einfacher machen.

Text: Anonymous User

14. März 2019

Jan Kemper wechselt zum Startup Omio.
Anzeige

Jan Kemper, bisheriger Finanzvorstand des Fernsehkonzerns ProSiebenSat.1, wechselt zum Reise-Startup Omio. Der 39-Jährige übernimmt dort zum 1. April die Position des Geschäftsführers und CFOs.

Kemper verlässt ProSiebenSat.1 offenbar wegen Meinungsverschiedenheiten mit Vorstandschef Max Conze. Laut einem Bericht des Manager-Magazins soll der Finanzmann beim Aufsichtsrat gegen Conze interveniert haben. Beim TV-Konzern blieb Kemper nur eineinhalb Jahre. Zuvor war Kemper Finanzchef beim Online-Modehändler Zalando.

Das Berliner Startup Omio hatte sich kürzlich von seinem Gründungsnamen GoEuro verabschiedet. Das Unternehmen hat eine App entwickelt, mit der Nutzer aus einer Hand Bahn-, Bus- und Flugverbindungen in ganz Europa suchen und buchen können. Die Firma kooperiert dafür nach eigenen Angaben mit mehr als 800 Anbietern.

Omio beschäftigt 300 Mitarbeiter. Im Oktober 2018 sammelte das Starup insgesamt 150 Millionen Dollar von Investoren ein. "Omio ist schon jetzt eine große Erfolgsgeschichte – aber wir stehen hier erst am Anfang", lässt sich Kemper in der Mitteilung des Unternehmens zitieren.

Anzeige