Anzeige

Manager-Exit
Snap-Chefstratege Imran Khan nimmt seinen Hut

Drei Top-Manager haben Snap bereits den Rücken gekehrt. Jetzt kündigte auch der Chefstratege Imran Khan seinen Rückzug an.

Text: W&V Redaktion

12. September 2018

Imran Khan (hier in einem Snap-Video) verlässt das Unternehmen.
Anzeige

Der Exodus im Top-Management von Snap geht in die nächste Runde. Wie das Unternehmen bekannt gab, verlässt Chefstratege Imran Khan den Messaging-Dienst. Der ehemalige Investment-Banker der Credit Suisse heuerte im Jahr 2015 bei dem Messaging-Dienst an und begleitete auch den Börsengang maßgeblich. Khan will sich neuen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens stellen. Branchengerüchten zufolge soll er sein eigenes Unternehmen gründen wollen. Vor Khan verließen bereits Produktchef Tom Conrad, Finanzchef Andrew Vollero und Vice President Montization Engineering Stuart Bowers das Unternehmen, das nach dem Relaunch zuletzt auch rückläufige Nutzerzahlen vermelden musste.

In diesem Video erklärt Imran Khan noch zusammen mit Evan Spiegel und Bobby Murphy, wie Snap funktioniert. 

Anzeige