Anzeige

W&V-Podcast
Warum Vielfalt vorgelebt muss

Warum Diversity für die Entwicklung von Kindern wichtig ist und wie das Thema in den Schulalltag integriert werden kann, erklären Melanie Söllner und Stana Schenk von der Initiative "Wir für Vielfalt".

Text: W&V Redaktion

3. Juli 2020

Anzeige

Spitzenpolitiker Thomas Sattelberger hatte vor ein paar Wochen im Podcast angeregt, wie zentral es ist, Vielfalt nicht nur auf Geschlecht zu beziehen, sondern auch Komponenten wie Herkunft, Behinderungen einzubeziehen. Damit verbunden blicken wir heute konkret auf Vielfalt im Schulumfeld: Was bedeutet diese dort? Wie kann diese gelingen? Warum ist dies wichtig?

Melanie Söllner ist seit Sommer 2016 als freiberuflicher Coach in der Erwachsenenbildung tätig. Ihr Fokus liegt auf den beruflichen Entwicklungen und Chancen in der digitalisierten Arbeitswelt, die interne und externe Kommunikation sowie die im  Wandel begriffenen Herausforderungen bei der Personal – und Unternehmensführung.
Zusammen mit Stana Schenk hat sie die Initiative "Wir für Vielfalt" ins Leben gerufen.

Stana Schenk ist seit 2000 ehrenamtliche Koordinatorin einer Selbsthilfe-Gruppe der Lebenshilfe Berlin e.V. für Familien von Kindern mit Down-Syndrom, engagiert sich für inklusive Schule und Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Dieser Podcast behandelt folgende Fragen:
- Was bedeutet Vielfalt für Kinder und Jugendliche?
- Welche Bedürfnisse haben Kinder und Jugendliche bez. Vielfalt? Was gilt es konkret, warum zu fördern?
- Wie kann dies im Schulalltag gelingen? Welche Hürden gilt es zu überwinden?

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Johannes Ceh

Als Gründer der Social Impact Initiative "Our Job To Be Done" ermutigt Johannes Ceh zu einem konstruktivem Umgang mit den Herausforderungen unserer Zeit. Er unterstützt Entscheider, technische und organisatorische Herausforderungen aktiv zusammen mit ihren Mitarbeitern und Kunden anzugehen und befähigt zu einem gemeinsamen lösungsorientierten Handeln. Teams werden "on the job" in ihren Kompetenzen gestärkt. Aus kurzfristigem Erfolg wird nachhaltige Wertschöpfung.

Anzeige