Anzeige

Jobprofil
Was macht eigentlich...ein Head of Innovation?

Innovation, neue Arbeitsmethoden, digitale Trends: Susanne Nitzsche stellt sich jeden Tag der Herausforderung, in einem traditionellen Unternehmen Themen wie agiles Projektmanagement und New Work anzugehen.

Text: Anonymous User

27. Januar 2020

Anzeige

Name: Susanne Nitzsche

Position: Head of Innovation

Alter: 36 Jahre

Ausbildung: Diplom Betriebswirtin, sowie ausgebildeter und zertifizierter Design-Thinking-Business-Coach 

Unternehmen: ALBA Group

Was machen Sie als Head of Innovation?

Als Head of Innovation ist es mein Ziel Agilität, Innovation, neue Arbeitsmethoden und digitale Trends in die Organisation hineinzutragen. Denn für uns im ALBA BluehouseLab spielt die Digitalisierung eine große Rolle. Beispielsweise wurde ein Online-Kundenportal entwickelt, welches kurz vor der Einführung steht. In den vergangen zwei Jahren haben mein Team und ich für die Umsetzung innovativer Projekte zudem nicht nur eng mit externen Partnern wie Universitäten, Forschungseinrichtungen und Start-ups zusammengearbeitet, sondern auch auf die Einbindung der ALBA-Kolleginnen und -Kollegen gesetzt.

Als Leiterin des Labs ist es schließlich mein Ziel, dass das BluehouseLab nicht nur als ein Kompetenzzentrum für Digitalisierung und Innovationen wahrgenommen wird, sondern auch als eine interne Service-Einheit für das Unternehmen. Dank dieses Ansatzes konnten bereits eine Reihe von Projekten umgesetzt werden wie der Test autonomer Kehrmaschinen auf den ALBA-Plätzen oder Drohnenflüge über die ALBA-Schrottplätze zur automatisierten Mengenerkennung.

Wie sind Sie zu dieser Aufgabe gekommen?

Ich habe 2008 als Trainee im Personalbereich bei ALBA begonnen und bin seitdem in verschiedenen Bereichen des Unternehmens tätig gewesen, unter anderem war ich Teamleiterin im Bereich Projektmanagement Office und Organisationsentwicklung. Je mehr ich dabei in die Recycling- und Entsorgungsbranche eingetaucht bin, desto mehr bewegten mich auch elementare Zukunftsfragen. Etwa inwieweit moderne Technologien, Trends und Innovationen die Branche – dabei natürlich ganz speziell ALBA – verändern und beeinflussen werden. Aber auch wie es gelingt Angebote kundenzentrierter zu gestalten als bisher. Und da ich schon immer gern neues ausprobiert habe, freute es mich umso mehr, dass ich Anfang 2017 die Chance bekam, das BluehouseLab aufzubauen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

 Welche Eigenschaft helfen Ihnen in Ihrem Alltag am meisten? Warum?

Eine Mischung aus Neugier, Mut und Durchhaltevermögen. Ich interessiere mich sehr für moderne Technologien sowie Trends und Innovationen in der Recyclingbranche und will immer alles ganz genau wissen. Mut, weil ich mich der Herausforderung stelle, in einem traditionellen Unternehmen Themen wie Innovationen, agiles Projektmanagement und New Work anzugehen. Und für die Umsetzung dieser Themen braucht es ein gutes Durchhaltevermögen.

Schildern Sie bitte möglichst anschaulich ein Projekt, das Sie besonders begeistert hat.

Eigentlich begeistert mich jedes Projekt, dass wir im BluehouseLab umgesetzt haben, denn es verdeutlicht, was gutes Teamwork bewegen kann. Besonders gut gelungen ist dies bei unserem neuen Online-Kundenportal, mit dem wir dieses Jahr gestartet sind. Aber es war auch ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig Transparenz innerhalb eines Unternehmens ist. Statt hinter geschlossenen Türen vor uns hin zu arbeiten, haben wir von Anfang an Kollegen aus anderen Fachbereichen wie Sales aber auch den dezentralen Einheiten in den Entstehungsprozess eingebunden. Durch ihre Fragen und Anregungen haben auch wir im Lab unsere Arbeitsweise laufend auf den Prüfstand stellen müssen und unsere eigenen Denkweisen hinterfragt.

Was ist Ihnen in Ihrem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?

Ich glaube an das Motto: Teamwork makes the Dream work. Für mich steht das Team an erster Stelle. Daher ist es mir wichtig mit talentierten und motivierten Menschen zusammenzuarbeiten, die Lust haben Bestehendes neu zu denken. Denn es kann nur gemeinsam gelingen die traditionelle Entsorgungsbranche, in der noch vieles analog abläuft, zu digitalisieren.

Mein Job ist unverzichtbar, weil…

die Transformation ein Fakt ist, auf den sich Unternehmen einstellen müssen. Als Head of Innovation des BluehouesLabs ist es meine Aufgabe ALBA auf diesen Weg zu bringen.

Wenn Sie nicht Head of Innovation wären, was wären Sie dann?

Dann würde ich mich auf meine Tätigkeit als Business Designer und Agile Coach konzentrieren, die ich bereits freiberuflich ausübe, und Fach- und Führungskräfte befähigen, den digitalen Wandel mit agilen Methoden aktiv zu gestalten.

 

 

 

 

 

 


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige