Anzeige

Jobprofil
Was macht eigentlich...ein Lead Principal Trading Specialist?

Bei Julia Happ von The Trade Desk dreht sich alles um Datenanalyse, Kunden-Feedback und Optimierungsstrategien. Wie ihr Arbeitsalltag aussieht, verrät sie im Jobprofil.

Text: W&V Redaktion

6. April 2020

Anzeige

Jobtitel: Lead Principal Trading Specialist
Name: Julia Happ
Alter:  35
Ausbildung: Diplomstudium Angewandte Medienwissenschaften mit Schwerpunkt Marketing
Unternehmen: The Trade Desk

Was machen Sie als Lead Principal Trading Specialist?
Als Lead Principal Trading Specialist bin ich Teil eines globalen Client Service Teams bei The Trade Desk, der größten unabhängigen Einkaufsplattform für digitale Werbung (DSP). Wir unterstützen Agenturen und Unternehmen dabei, Werbekampagnen programmatisch umzusetzen,  insbesondere beim Einkauf von Display-, Mobile-, Native-, Audio-, Digital-out-of-Home-, Video- und Connected-TV-Werbeinventar in Echtzeit.

In meiner täglichen Arbeit berate ich Kunden strategisch bei der Entwicklung und Durchführung ihrer programmatischen Werbekampagnen. Dabei kombiniere ich Datenanalyse und Kunden-Feedback, um Optimierungsstrategien anzubieten und Lösungen für komplexe Kampagnen bereitzustellen, mit denen meine Kunden ihre Zielgruppe optimal erreichen. Somit steht bei meinem Job der Kundenservice im Fokus, den Agenturen auch im Self-Service benötigen. In persönlichen und individuellen Kundentrainings machen mein Team und ich unsere Kunden zu Experten in Sachen Programmatic Advertising. Die Führung und Förderung eines kleinen agilen Teams von Tradern gehören genauso zu meinen Aufgaben, wie die Mitgestaltung unserer Technologie. Hier habe ich die Möglichkeit, das Feedback meiner Kunden aktiv in den Produktprozess einzubringen und zu testen.

Wie sind Sie zu dieser Aufgabe gekommen?
Schon mein Studium der Angewandten Medienwissenschaft an der TU Ilmenau war durch die Integration von kommunikations-, technik- und wirtschaftswissenschaftlichen Lehrinhalten geprägt. Als Beraterin für Online und Mobile Marketing bei pilot Hamburg lernte ich Kommunikationsstärke und eignete mir ein großes Wissen über die Medienlandschaft in Deutschland an.

Getrieben von dem Wunsch, international und frühestmöglich mit Fokus auf Mobile Marketing zu arbeiten, wechselte ich zu Goodgame Studios. Dort verantwortete ich das Mobile Marketing aller mobilen Spiele in über 150 Ländern, u.a. Empire Four Kingdoms. Eines meiner Projekte war dabei, die App-Install-Kampagnen auf Return-on-Investment (ROI) zu optimieren. Der Mediaeinkauf lief bereits datengetrieben, allerdings war die Abwicklung und die Optimierung noch mit viel manuellem Aufwand verbunden und in meinem Fall auf Mobile begrenzt. Ich war der festen Überzeugung, dass der gesamte Mediaeinkauf von Display über Audio bis hin zu TV in Zukunft programmatisch abgebildet und „Programmatic“ zum neuen Standard werden wird – daher der Wechsel vor fast drei Jahren zu The Trade Desk. Hier wird meine Vision täglich gelebt.

Welche Eigenschaft helfen Ihnen in Ihrem Alltag am meisten? Warum?
Zuhören! Die Medienbranche entwickelt sich mit einer rasenden Geschwindigkeit, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und die Technologien werden komplexer. Hinzu kommen die differenzierteren Kundenanforderungen und der Zeitdruck auf allen Seiten. Ich denke, dass es besonders wichtig ist, genau zu verstehen welche Ziele und Herausforderungen der Werbetreibende hat, um mit ihm das effizienteste und erfolgversprechendste Kampagnen-Setup zu erarbeiten.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Schildern Sie möglichst anschaulich ein Projekt, das Sie besonders begeistert hat.

Die Verbreitung von Wissen und die Befähigung unserer Kunden liegt mir besonders am Herzen. Deshalb habe ich im September dieses Jahres zusammen mit anderen internationalen Tradern an den Filmaufnahmen zur Erweiterung unseres internen und externen Schulungsmaterials in Kalifornien gearbeitet. 

Das Bildungsprogramm "Edge" wird seit 2014 ständig erweitert und aktualisiert, mit dem  Ziel gesetzt, die Karrieren von Digital Marketern global zu verbessern. Mit einem ergebnisorientierten Online-Lehrplan vermittelt das neutrale Programm alle Fähigkeiten, die Marketer heute benötigen, um mit ihren Dienstleistern auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten, einen nachweisbaren Erfolg zu den Geschäftsergebnisse zu beizutragen und ihre Karriere im datenorientierten Marketing voranzutreiben.

Was ist Ihnen in Ihrem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?
Meine Teamkollegen bei The Trade Desk. Sie sind nicht nur echt clever, sondern verfügen auch über eine Reihe einzigartiger Talente und viel Humor. Jeder meiner Kollegen ist unglaublich inspirierend und die Zusammenarbeit in unserem internationalen Team motiviert mich sehr. Ich habe das Gefühl, dass ich jeden Tag etwas Neues lerne und mich beruflich und persönlich weiterentwickle.

Mein Job ist unverzichtbar, weil…
...die Arbeit meiner Kollegen und mir das Ökosystem für digitale Werbung zu einem besseren Ort für Vermarkter, Verbraucher und Anbieter von Inhalten macht. Wir wollen ein faires, transparentes Werbe-Ökosystem aufbauen, dessen Kern datengesteuerte Entscheidungen sind.

Wenn Sie nicht Lead Principal Trading Specialist wären, was wären Sie dann?
Ganz ehrlich: "There’s no place I’d rather be". (Rather Be, Clean Bandit)


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige