Anzeige

W&V-Podcast
Wie das Facebook fürs Investieren

Naga bietet als soziale Handelsplattform ihren Mitgliedern Anlagetipps und Strategien von Profis, die direkt übernommen werden können. Gründer und CEO Ben Bilski erklärt, wie das FinTech funktioniert.

Text: W&V Redaktion

6. November 2020

Anzeige

Ben Bilski hat seit 2003 sieben Unternehmen gegründet. Zuletzt 2015 das FinTech-Unternehmen The Naga Group AG. Naga war die in Deutschland am stärksten wachsende Aktie in den ersten 100 Tagen in 2020!
Mit Naga kann tatsächlich jeder einfach und sicher in die globalen Finanzmärkte investieren. Als Teil einer Finanz-Community können erfolgreich Aktien, CFDs, Kryptowährungen, Forex, ETFs und vieles mehr getradet werden. Naga ist so ausgelegt, dass der Einzelne vollautomatisch die Handelsentscheidungen geprüfter Top-Trader kopieren kann. Auf diese Weise verdient die Person immer dann Geld, wenn auch der Profi-Trader Geld verdient. Naga macht es also sehr einfach in echte Aktien zu investieren.

Als Ex-Profi-Schwimmer (u.a. deutscher Meister) und Mehrfach-Gründer weiß Ben welches Mindset es braucht, um durchzuhalten und erfolgreich zu sein.
Was Sie aus dem Gespräch mit Ben Bilski mitnehmen:

- Wachsende Akzeptanz und Nutzung von Fintech-Möglichkeiten
- Digitales investieren ist cool
- It’s about the trader, not the trading

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Hier geht’s zu Ben Bilski.
Erzählen Sie uns von Ihrer Heldenreise!
Sie erreichen uns auf Instagram und über Podcast-Host Dominik Hoffmann.


Autor: Dominik Hoffmann

ist Autor und Podcaster bei W&V. Der studierte Sport- und Wirtschaftswissenschaftler gibt besonderen Menschen eine Stimme, die über selbstbestimmtes Handeln und Mut in die Veränderung kommen. Auf und neben dem Platz – der Fußball ist seine Leidenschaft.

Anzeige