Anzeige

Was Helden Tun
Zwischen TEDx Talks und Yoga Flows

Entspannt - egal ob auf der Yoga-Matte oder auf der Bühne: Lena Brandt von Zibert & Friends erzählt im Podcast, wie sie TEDx Talks auf die Beine stellt und nebenbei ihre innere Balance im Blick behält.

Text: W&V Redaktion

8. Januar 2020

Anzeige

Lena Brandt wollte schon immer etwas Kreatives machen. Sie hat Mode- und Designmanagement studiert und anschließend bei einem großen Bekleidungsunternehmen gearbeitet. Der Wunsch nach abwechslungsreicheren Tätigkeiten hat sie zum Jobwechsel in die Agenturlandschaft bewogen.
Bei ihrem jetzigen Arbeitgeber Zibert & Friends betreut Lena als Projekt-Managerin Kunden und organisiert TEDx Talks in München. Darüber hinaus lebt sie ihre Leidenschaft als Yoga-Lehrerin aus.
Lena vermittelt, wie wunderbar es ist, in Verbindung zu treten - mit sich selbst, mit anderen, mit allem was ist. Anzukommen und Ganzheit zu erfahren. Dass alles sein darf und seine Berechtigung hat. Wie gut es tut, vom Denken ins Fühlen zu kommen. Und wie toll es ist, das Leben mit allen Sinnen wahrzunehmen. Im Yoga-Raum und auf der TEDx Bühne.

Was Sie aus dem Gespräch mit Lena mitnehmen:    

- Austesten als bewährtes Mittel, um beruflich den eigenen Weg zu gehen

- Es ist wichtig was du machst - und meistens noch wichtiger, wie du es machst

- Innere Balance führt zu Leichtigkeit und Sanftheit im Umgang mit dir und deinen Mitmenschen

- Durch neue Eindrücke und Perspektiven geht ein Weg in die Veränderung

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Hier geht’s zum Instagram-Profil von Lena Brandt.

Erzählen Sie uns von Ihrer Heldenreise!

Sie erreichen uns hier auf Instagram und hüber das Profil von Podcast-Host Dominik Hoffmann.

Hier geht es zu allen weiteren Podcast-Folgen von Was Helden Tun.


Autor: Dominik Hoffmann

ist Autor und Podcaster bei W&V. Der studierte Sport- und Wirtschaftswissenschaftler gibt besonderen Menschen eine Stimme, die über selbstbestimmtes Handeln und Mut in die Veränderung kommen. Auf und neben dem Platz – der Fußball ist seine Leidenschaft.

Anzeige