Anzeige

Kreation des Tages
Adidas begeistert mit Kunst-Aktion in London

Adidas und ein spanisches Künstler-Kollektiv enthüllen eine abstrakte Statue in London. Was das mit Fußball zu tun hat? Das leuchtend rote Material ist im neuen Adidas-Treter verbaut. 

Text: W&V Redaktion

16. Mai 2019

London ist um eine Attraktion reicher: die Adidas-Statue
Anzeige

Ist das noch Werbung oder schon Moderne Kunst? Zu übersehen ist die 16 Meter lange Installation in der Londoner City jedenfalls nicht. In Zusammenarbeit mit dem Madrider Künstler-Kollektiv Espadaysantacruz hat Adidas eine Statue aufgestellt, die erst beim genauen Hinsehen etwas mit Fußball zu tun hat. 

Die Statue besteht aus demselben Material wie der Fußballschuh "Nemeziz 19", den Adidas vor wenigen Tagen vorgestellt hat: Mehr als zwei Kilometer des Obermaterials, die sogenannten "Tension Tapes", wurden verbaut. Das Material, welches Bandagen aus dem Kampfsport nachempfunden ist, sei sehr elastisch und passe sich dem Fuß auch bei plötzlichen Richtungswechseln und Ballaktionen auf engstem Raum an, verkündet der Sportartikelhersteller.

Das Gefühl von Agilität und Unvorhersehbarkeit 

Für die Out-of-Home-Installation wurden Bewegungsabläufe mehrerer Spieler mit Adidas-Werbevertrag analysiert, mithilfe von Computer-generierten Bildern nachgebaut und anschließend mit den "Tension Tapes" umhüllt.

Der Profi von Manchester City und Adidas Testimonial Bernardo Silva sagte bei der Eröffnung der Installation in London: "Die Passform des Nemeziz 19 ist großartig. Wenn ich mich mit hohem Tempo auf dem Platz bewege, ist das Obermaterial eine wichtige Unterstützung. Die Installation in London spiegelt dieses Gefühl von Agilität und einer Aktion, die nicht vorhersehbar ist, wider."

Anzeige