Anzeige

Kampagne für Fußballschuhe
Adidas sagt den Kunden, wo's langgeht

Zwar will der Sportartikelhersteller Schuhe verkaufen - aber da kann es ja nicht schaden,ein paar Bedingungen zu diktieren.

Text: W&V Redaktion

1. August 2019

Adidas, psychedelisch: Die Social-Media-Kampagne setzt auf moderne Optik und internationale Fußballstars, die Markenwerte predigen.
Anzeige

Die Aura des Verbotenen, des schwer Erreichbaren, verströmt ja stets auch einen Hauch von Exklusivität. Kann auch in der Werbung funktionieren.

Adidas stellt in seiner Kampagne Bedingungen: Statt - wie es mal mehr, mal weniger subtil die Aufgabe von Werbung ist - "Kauf mich" zu betteln, präsentiert die Marke einen Forderungskatalog. Einige der Top-Testimonials des Unternehmens führen im Spot die "Nutzungsbedingungen" für die Fußballschuhe der kommenden Saison an.

Zum Beispiel Mesut Özil, Lionel Messi, Paul Pogba und eine Spielerin, Vivianne Miedema von Arsenal und Nationalspielerin der Niederlande.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Zu den Voraussetzungen, die der Adidas-Käufer erfüllen soll, gehört "die Verantwortung, unverantwortlich zu spielen", er muss aus Niederlagen lernen, sich Erwartungen und Grenzen widersetzen, das Unmögliche wagen und natürlich seine Zukunft selbst gestalten. So lautet "The Deal".

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

⁣Teil der Kampagne sind neben den oben genannten unter anderem die Adidas-Spieler Gareth Bale, Paulo Dybala, Mo Salah, Marcelo, Dele, Isco, Roberto Firmino, Son Heung Min, David De Gea und Matteo Guendouzi.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Adidas tritt auf als die Marke, die die Regeln diktiert. Des Spiels, des Marktes - des Schuhkaufs. Führungspersönlichkeiten tragen diesen Schuh. So treten die Fußballstars im Spot auf - und vermitteln dabei die Markenwerte, mit denen Adidas assoziiert werden will.

Der Film wird auf den Social-Media-Kanälen von Adidas verbreitet, es gibt auch von jedem Spieler einzeln einen kurzen Clip sowie für die Produkte eigene Versionen, etwa für die Modelle Nemeziz oder X.

Hinzu kommen Audioclips für Spotify und Außenwerbung. Die Webseite ist passend gestaltet. 

Die Kampagne entwickelte die Agentur Iris, Regie führte Nicos Livesey (Blink Ink).

Anzeige