Anzeige

Je nach Land
Adidas zahlt bis zu 1000 Euro Corona-Prämie

Um die besonderen Belastungen dieses Corona-Jahres auszugleichen, hat sich Adidas dazu entschieden, seinen Mitarbeitern eine Prämie zukommen zu lassen. Auch wenn der Sportartikler mit Umsatzeinbußen kämpft.

Text: W&V Redaktion

1. Dezember 2020

Am Hauptsitz in Herzogenaurach.
Anzeige

Der Sportartikelhersteller Adidas schenkt seinen rund 60.000 Mitarbeitern in aller Welt zu Weihnachten eine Corona-Dankesprämie. Das gab das Unternehmen am Dienstag in Herzogenaurach bekannt. Die Prämie könne - abhängig von der Kaufkraft im jeweiligen Land - bis zu 1000 Euro betragen. Etwa 33.000 Adidas-Mitarbeiter - und damit mehr als die Hälfte - sind in den eigenen Läden des Unternehmens beschäftigt, 8200 in der Logistik.

"Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie unermüdlich für das Wohl des Unternehmens gearbeitet. Mit dieser Einmalzahlung wollen wir den Einsatz jedes Einzelnen würdigen und danke sagen", sagte Adidas-Vorstandschef Kasper Rorsted.

Adidas war im Frühjahr in den Strudel der Corona-Krise geraten und hatte zeitweise Verluste geschrieben. Vorstand und das weitere Führungspersonal verzichteten auf einen Teil ihrer Bezüge. Auch die Aktionäre stimmten einer Kürzung der Dividende auf Null zu. Im dritten Quartal sahen die Zahlen wieder besser aus. Dazu hatte auch ein massiver Anstieg beim E-Commerce beigetragen.

Anzeige