Anzeige

Land your dream
Air China startet erste internationale Kampagne

Es ist ihre erste Markenkampagne jenseits der eigenen Landesgrenzen.  Mit "Land Your Dream"  wagt Chinas staatliche Airline nun den Schritt aufs internationale Markenparkett –  und das in großem Stil.

Text: W&V Redaktion

1. November 2018

Air China möchte China zu einem attraktiveren Reiseziel machen.
Anzeige

Als (einzige) nationale Fluggesellschaft hat Air China einen großen Auftrag: China soll endlich zu einer Top-Destination werden, und das für jede Zielgruppe. Mit einer international ausgerichteten Kampagne - der ersten in der Geschichte der Airline überhaupt - soll das nun gelingen.

Die Fluggesellschaft präsentiert sich dafür als Brücke zwischen den Welten. "Wir wollen Menschen aus der ganzen Welt nach China bringen, und umgekehrt", erklärt Miaomiao Tian, Marketing and Sales Manager, Air China Germany. Damit stärkt die nationale Fluggesellschaft die Strategie der chinesischen Regierung: Um China auch als mögliches Transitland attraktiver zu gestalten, lockerte Chinas Führung Ende des vergangenen Jahres seine strengen Einreiseregeln für Kurzzeit-Besucher aus 53 Ländern – darunter alle EU-Staaten, USA, Japan und Südkorea. Sie dürfen seitdem in den Großraum Peking ohne Vorabvisum einreisen und dort bis zu 144 Stunden bleiben, vorausgesetzt sie können einen Weiterflug über Hongkong oder ein Drittland nachweisen.

Bereits 2016 hatte Air China mit den Planungen zur Kampagne begonnen. Am 1. November startet sie nun gleichzeitig in Großbritannien, Frankreich und Deutschland, zunächst mit einem TV-Spot und Printanzeigen, Mitte November folgen laut Jessica Thoms-Adam von der Frankfurter Kommunikationsagentur bcw zudem verschiedene Social Media-Aktivitäten. Die Commercials und Key Visuals sind zudem auch an Bord der Air China Maschinen sowie im Air China Bordmagazin zu sehen.

China als Land der unbegrenzten Möglichkeiten, Air China macht´s möglich

Der TV-Spot zu "Land your dream" zeigt vier Menschen, die jeweils verschiedene Lebensstile repräsentieren: Ein älterer, chinesischer Herr, der seine Träume noch immer verfolgt, unabhängig von seinem Alter. Eine chinesische junge Frau, die China verlassen möchte, um den Traum von einer internationalen Tanzkarriere zu verwirklichen. Ein Geschäftsmann, der nach China reist, um in den chinesischen Markt zu investieren, und schließlich ein Fotograf, den die vielfältige Landschaft Chinas fasziniert.

Die Kampagne appelliert offenkundig an die Emotionalität der Kunden, rückt die Markenkernwerte Sicherheit, Gastfreundschaft und Offenheit in den Fokus. Auch die Key Visuals konzentrieren sich auf diese Kernwerte, zeigen zum Beispiel die Gangway als unverkennbaren Brücke zur verbotenen Stadt oder eine traditionelle Teezeremonie; technische Details und Flottenausstattung spielen widererwarten kaum eine Rolle. Und das obwohl sich Air China natürlich kontinuierlich und mit Nachdruck darum bemüht, das Streckennetz und die Flotte aufzustocken: Im August übernahm Air China in Toulouse seine erste von zehn bestellten A350-900 Langstreckenjets.

Die chinesische Fluggesellschaft ist Mitglied der Star Alliance und unterhält seit 2016 zudem ein Joint Venture mit Lufthansa auf Flügen zwischen Europa und China. Deutschland gilt als einer der wichtigsten Märkte für die Airline. Möglich also, dass man sich auch beim Kampagnenlaunch von den deutschen Verbündeten hat inspirieren lassen: Erst in diesem Frühjahr hatte Lufthansa mit „Say Yes To The World“ die größte Kampagne der Unternehmensgeschichte gestartet.

Die Kampagne wird zwar zunächst offiziell in Großbritannien, Frankreich und Deutschland gelaunched, allerdings werden TV Commercial und die Key Visuals gleichzeitig auch in anderen Ländern und Regionen ausgestrahlt. Denn ungeachtet der politisch angespannten Lage zwischen China und den USA sind sowohl Nordamerika als auch Südamerika wichtige Langstreckenflugmärkte für Air China. Derzeit umfasst das Streckennetz der chinesischen Airline in Nordamerika und Südamerika 12 Städte mit über 200 Flügen pro Woche.

Anzeige