Anzeige

90er-Jahre-Sleepover
Airbnb: Schlafen in der letzten Blockbuster-Videothek

In Oregon widersetzte sich die letzte Blockbuster-Videothek dem Branchensterben. Jetzt wird aus ihr eine coole Unterkunft: Airbnb bietet Filmliebhabern eine einmalige Übernachtung in der Filmhalle an.

Text: W&V Redaktion

17. August 2020

Die weltweit letzte Blockbuster-Videothek ist jetzt auf Airbnb gelistet.
Anzeige

Bis auf die Generation Z kennt eine Situation wohl jeder von uns aus der Vergangenheit: In der Videothek durch die Gänge stöbern und nach einem Film suchen, den man sich für einen Filmabend zu Hause ausleiht. Mittlerweile haben Netflix und Amazon Prime fast alle Videotheken verdrängt.

Die letzte Filiale in Bend/Oregon der beliebtesten Videothek namens Blockbuster hat sich lange gegen das Branchensterben widersetzt. Jetzt wird aus der Filmhalle ein cooles Appartment: Store-Managerin Sandi Harding, die das Geschäft seit 2004 am Laufen hält und den Geist bewahrt hat, bietet die Übernachtung aus einem ganz besonderen Grund an. Wie sie in einem Facebook-Post schreibt, möchte sie sich für die unvergleichbare Unterstützung der örtlichen Gemeinden bedanken, die kleine Geschäfte und nicht zuletzt die letzte Blockbuster-Filiale in diesen unsicheren Zeiten unterstützt haben. 

Eine nostalgische Pyjama-Party in der Blockbuster-Filmhalle

Sandi Harding selbst ist die Gastgeberin der außergewöhnlichen Unterkunft auf Airbnb. Ab dem 17. August können Filmliebhaber in Deschutes County, Oregon, die Unterkunft mieten. Bis zu vier Leute bekommen für jeweils drei Tage die Gelegenheit zu einem 90er-Jahre-Sleepover. Der Nostalgie wegen.

Die Verwandlung der Videothek zu einer schicken Unterkunft kann sich durchaus sehen lassen:

Die letzte Blockbuster-Videothek in Oregon wurde in eine Unterkunft verwandelt.

Snacks dürfen in der Blockbuster-Filmhalle nicht fehlen.

"Der letzte Blockbuster"

Harding selbst freut sich schon jetzt auf ihre Gäste. In ihrer Airbnb-Beschreibung schreibt sie: "Wir haben den perfekten Raum mit einer ausziehbaren Couch, Sitzsäcken und Kissen geschaffen, damit Sie die Klassiker aus den 90ern genießen können. Öffnen Sie eine Zwei-Liter-Pepsi, bevor Sie Videospiele testen oder einen Film nach den anderen gucken. Aber seien Sie vorsichtig: Wenn Sie im Badezimmer ‚Bloody Mary‘ rufen, könnte es sein, dass Sie einen Geist heraufbeschwören."


Autor: Nadia Riaz

volontierte bei W&V und Kontakter, war anschließend Redakteurin bei LEAD, wo sie ihre Begeisterung für Digital- und Tech-Themen entdeckte. Nadia hat München für Hamburg ausgetauscht und schreibt jetzt als freie Autorin für W&V am liebsten über Blockchain und KI.

Anzeige