Anzeige

McCann
Aldi-Eigenmarken geben ein Ständchen

"Aldi Preis, Preis Baby" trällern die beiden Discounter. Aldi Süd und Aldi Nord werben mit einer breiten Kampagne für die Eigenmarken - und lassen sich dabei von dem 90er-Song "Ice Ice Baby" inspirieren. 

Text: W&V Redaktion

16. März 2020

Anzeige

Die Discounter-Ketten Aldi Süd und Aldi Nord vereinheitlichen ihre Eigenmarken. Laut den Händlern ergeben sich damit für den Kunden Preisvorteile. Insgesamt besteht das Sortiment der beiden Unternehmen zu 90 Prozent aus Eigenlabels, die jetzt eben von Nord bis Süd ein identisches Design haben. 

Die Neuerung ist Aldi Süd und Aldi Nord eine gemeinsame, breite Kampagne wert - erdacht von der Werbeagentur McCann. Dafür setzen die Marken auf den Spruch "Aldi Preis, Preis Baby" - basierend auf dem 90er-Jahre-Song "Ice Ice Baby" des amerikanischen Rappers Vanilla Ice. "Mit 'Aldi Preis, Preis Baby' nutzen wir einen bekannten Ohrwurm, um unsere Botschaft auf humorvolle Weise an unsere Kunden zu transportieren", so Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei Aldi Nord.

Die Aldi-Marketerin betont jedoch auch, dass es weiterhin Marken und Artikel geben wird, die exklusiv bei Aldi Süd oder Aldi Nord erhältlich sind - beispielsweise auch regionale Produkte. 

Die Botschaft hinter dem Auftritt: "Alles bleibt besser". "Für unsere Kunden möchten wir mit der Kampagne vor allem eins – Transparenz schaffen", sagt Marco Ganser, Director Marketing bei Aldi Süd. "Sie sollen wissen, dass sie sich auch weiterhin auf Aldi verlassen können, sei es bei der Qualität oder beim Preis."

Seit Mitte März läuft der TV-Spot auf allen großen Sendern. Aldi ist über mehrere Monate hinweg an allen Touchpoints präsent: in Tageszeitungen, via Radio, Out-of-Home-Werbung, Social Media sowie auf den Webseiten der Discounter. Dazu kommen zahlreiche Kommunikationsmaßnahmen am Point of Sale deutschlandweit in allen Filialen.

Credits:

Unternehmen:

Marketingleiter: Marco Ganser (ALDI Süd)

Projektleiter Kampagne: Janina von Krosigk / Bettina Hülsmann / Lea Tefke (Aldi Süd); Lisa Templin /Nikola Marsenic (ALDI Nord)

Projektleiter Digital: Katrin Aengenendt / Anne-Christine Schön / Kerstin Sikora (Aldi Süd); Matthias Kraeling / Laura Rohe (Aldi Nord)

Agentur:

Executive Director Client Service: Sabine Bülow

Head of Brand Strategy: Christian Bihn

Management Supervisor: Volker Schulte

Executive Creative Director: Serdar Kantekin

Creative Director Copy: Michel Dold

Creative Director Art: Jan Schulz

Senior Art Director: Vera Partl

Art Director: Saskia Müller

Senior Copy Writer: Gregor Willimski / Johanna Eckhardt

Producer: Julian Dormis / Jennifer Meisel

 

Produktion:

Filmproduktion: MMAATTCCHH Filmproduktion GmbH

Regie:  Baris ALadog

Kamera: Stephan Burchardt

Producer: Ronja Prinz

Postproduktion: Chamaeleon Digital Vision GmbH

Musik:  EMPECE GmbH, Paul Neumann, Cecile Remmler, Marek Pompetzki


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige